Vögel und Wildtiere gefährden Freilandernte auf der Insel Reichenau

"Nach jetzigem Stand, sind bereits 50 Prozent der Ernte kaputt"

Die Gartenbaubetriebe auf der Reichenau bangen um ihre Freiland-Ernte. Gerade die Gemüseinsel ist in letzter Zeit bei Rostgänsen beliebt. "Also nach jetzigem Stand, sind locker bereits 50 Prozent der Ernte kaputt", so der Reichenauer Gemüsegärtner Joachim Wehrle gegenüber dem SWR.

Abschreckungsmaßnahmen oder Vergrämungen wie Vogelscheuchen, Flatterbänder oder Schreckschüsse zeigten kaum Wirkung. Deshalb fordern viele Bauern und der Landesbauernverband LBV nun gezielte Abschüsse. 

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet