Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Das energieautarke 365-Tage-Gewächshaus

Frische Speisen aus selbst angebautem Gemüse das ganze Jahr über: Für immer mehr Menschen sieht so das Idealbild gesunder Ernährung aus, schreibt das Regionalmanagement Erzgebirge. Ein klassisches Gewächshaus verlängert in unseren Gefilden schon mal die Saison bis in den frühen Winter hinein. Um aber durch die kalte Jahreszeit mit eigener Ernte zu kommen, braucht es mehr. Gemeinsam mit Partnern hat der erzgebirgische Handwerksbetrieb LF Elektro GmbH eine Idee entwickelt, wie man die Kraft der Sonne nutzen und in Zeiten steigender Energiekosten für Hausbesitzer energetisch ausbauen kann.


Foto: Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Der Betrieb, der 2001 gegründet wurde, versteht sich vor allem als deutschlandweiter Montagebetrieb im Industrie- und Wohnungsbau. Baustellen wie die bei Audi in Mexiko oder der Reederei Costa in Venedig sind für die 125 Mitarbeiter eher die Ausnahme. „Wir haben einfach immer viele Ideen im Kopf, die wir ausprobieren und umsetzen wollen.“ Weitergesponnen und umgesetzt werden diese mit einem Ingenieurbüro in Chemnitz: „Schon vor Jahren ist eher durch Zufall eine Partnerschaft mit ISE, Institut für Strukturleichtbau und Energieeffizienz in Chemnitz entstanden. Heute sind sie unsere Projektbetreuer“, so Lars Schäl, Mitglied der Geschäftsleitung. 

Als Labor der Zukunft dient zumeist der eigene Firmenkomplex. Innovative Wandheizungen werden installiert, solargestützte Containersysteme aufgebaut. Platz für ein Gewächshaus wäre noch, doch dies wird zunächst aus logistischen Gründen beim Stahlbauer in Lichtenau, einem der Partner im Projekt, vor Ort montiert. Das ganze Jahr Gemüse und Kräuter im Gewächshaus anbauen sowie das Wohnhaus energetisch mit zu versorgen, ist dabei die Kernidee. Die Sonnenenergie wird dafür über teiltransparente Photovoltaik-Platten auf dem Dach des Glashauses eingefangen. Doch das avisierte modulare Baukastensystem des Gewächshauses wird noch viel mehr können – individuell nach den Bedürfnissen der Kunden, die künftig sowohl aus dem privaten als auch kommerziellen Bereich kommen sollen. Ob klein oder groß, getüftelt wird an einem Gewächshaus, das die Temperatur konstant halten, die Beleuchtung je nach Jahreszeit regulieren, automatisch bewässern, Erde erwärmen und Wände – vor allem im Sommer- beschatten kann.

Die gesamte Mitteilung können Sie hier nachlesen. 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet