Hamburg Süd-Schiff mit vielen Containern voller Limetten an Bord rammt Passagierdock an Fährterminal in Santos, Brasilien

Ein Containerschiff der Hamburg Süd hat letzte Woche ein Passagierdock an einem Fährterminal in Santos, Brasilien, gerammt, und das Ganze wurde auf Video festgehalten.

Laut einer Branchenquelle hat das Schiff eine Menge Container mit Limetten und möglicherweise anderen Früchten an Bord, was aber nicht bestätigt wurde.

Glücklicherweise gab es keine Verletzten, nachdem die 333 Meter lange M/V Cap San Antonio die Kontrolle verlor und schließlich beim Verlassen des Hafens von Santos durch ein Fährladedock an der Santos-Mündung bretterte, was einen großen Riss im Rumpf verursachte.

Über die Ursache des Unfalls ist noch nichts bekannt. AIS zeigt das Schiff am Montagnachmittag an einem Ankerplatz vor der Küste, während die Situation untersucht wird.

Die Cap San Antonio ist ein Containerschiff mit einer Kapazität von 10.500 TEU, das unter der Flagge Dänemarks fährt. Das Schiff wurde 2014 ausgeliefert und verkehrt zwischen Nordeuropa und der südamerikanischen Ostküste.

Es gibt offenbar keinen Mangel an Videos im Internet, die den Unfall zeigen:

Quelle: gcaptain.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet