Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Beginn der ägyptischen Exportsaison für Zitrusfrüchte

"Wir erwarten, dass wir noch mehr Orangen exportieren als 2019"

Die ägyptische Exportsaison für Zitrusfrüchte hat letzte Woche begonnen und auch die Nachfrage steigt bereits. Das hängt alles mit der zweiten Welle des Coronavirus zusammen. Im Jahr 2019 exportierte Ägypten über 1,7 Millionen Tonnen Zitrusfrüchte und es wird erwartet, dass in dieser Saison noch mehr Mengen exportiert werden.

Amr Kadah, CEO und Agronom des ägyptischen Fruchtexporteurs Fruit Kingdom, erklärt, dass man eine gute Saison erwartet in Bezug auf die Orangen. "Ägypten befindet sich auf dem Thron der weltweit führenden Orangenexporteure und seine Orangenexporte machen ein Drittel des weltweiten Orangenhandels aus. Die Exportsaison hat in Ägypten am 1. Dezember begonnen und wir gehen davon aus, dass wir noch mehr Mengen exportieren werden als in der vergangenen Saison. Die ägyptischen Zitrusexporte beliefen sich 2019 auf insgesamt 1,7 Millionen Tonnen und wir sind sicher, dass wir das in der laufenden Saison noch übertreffen werden."

Die Nachfrage nach Orangen ist gestiegen, insbesondere in den europäischen Ländern. Kadah sagt, dass das vor allem auf die zweite Welle des Coronavirus in Europa zurückzuführen ist: "Es wird erwartet, dass die Exporte Ägyptens an die Europäische Union steigen werden, da auch die Nachfrage nach Zitrusfrüchten seit Beginn der zweiten Welle des Coronavirus gestiegen ist. Die Orange ist eines der Produkte, die zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Das bedeutet, dass die Verbraucher derzeit mehr davon essen, um jedes Virus, das auf sie zukommt, bekämpfen zu können. Aus diesem Grund sehen wir eine hohe Nachfrage, speziell nach Orangen."

Obwohl die Öffnung Japans in diesem Jahr ein wichtiges Puzzleteil sein wird, betont Kadah, dass Fruit Kingdom seine bestehenden Kunden in ihren bereits etablierten Märkten weiterhin unterstützen wird. "Die Exportmärkte für ägyptische Orangen werden die gleichen bleiben wie bisher, zu denen die Europäische Union, Russland, Saudi-Arabien, China und Ostasien gehören. Ägyptische Orangen beginnen in der Regel in den arabischen Ländern, gefolgt von Exporten nach Russland, in die Ukraine, nach Belarus, dann in die Europäische Union und in ostasiatische Länder. Im Rahmen des Plans, unsere Agrarexporte insgesamt zu steigern, werden wir auch in neue Märkte expandieren. Die Öffnung der ägyptischen Zitrusexporte für Japan in dieser Saison wird sich auch in der steigenden Nachfrage verschiedener Länder nach dem Import ägyptischer Zitrusfrüchte von internationaler Qualität widerspiegeln."

Fruit Kingdom konzentriert sich hauptsächlich auf drei Orangensorten, die jeweils einen eigenen Zweck haben. "Unsere Navel-Orange hat einen attraktiven Geschmack und wird in den Ländern des Arabischen Golfs, in Europa und Russland bevorzugt. Die Baladi-Orange enthält einen hohen Zuckergehalt für Saft. Und natürlich gibt es noch die Valencia-Orange, den unangefochtenen König der ägyptischen Zitrusfrüchte", sagt Kadah abschließend.

Für weitere Informationen:
Amr Kadah
Fruit Kingdom for Export
Tel: +201009 288377
Email: amr.kadah@mail.ru    
www.linkedin.com/in/amr-kadah/      


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet