Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Vertrag betrifft 21 Obstgenossenschaften und rund 1800 Arbeitnehmer

Kollektivvertrag für die Beschäftigten der Obstmagazine Südtirols erneuert

Am Sitz des Raiffeisenverbandes in Bozen wurde Ende Juli der erneuerte Kollektivvertrag für die Beschäftigten der Obstmagazine Südtirols unterzeichnet. Der Vertrag betrifft in Südtirol 21 Obstgenossenschaften bzw. Obstverbände und rund 1800 Arbeitnehmer.

Wirtschaftliche und normative Neuerungen
Die Neuerungen betreffen sowohl den wirtschaftlichen als auch den normativen Bereich. So werden etwa die Gehaltstabellen ab 1. Januar 2020 abgehoben. Für den Zeitraum Januar bis Juli 2020 ist eine Nachzahlung in Form einer Una-Tantum-Zahlung vorgesehen. Im normativen Teil wird die Einkommenssicherung der Saisonarbeiter nachhaltig im Vertrag verankert. Dadurch kann eine gute Flexibilität im Einsatz der Saisonarbeiter gewährleistet werden.

Der neue Vertrag wurde sowohl den neuesten gesetzlichen Entwicklungen, aber auch den betrieblichen Bedürfnissen und Erfordernissen des Marktes angepasst, was zu einem insgesamt ausgewogenen Bild der Vertragserneuerung führte.

Bei der Vertragsunterzeichnung wurde die Arbeitgeberseite von Raiffeisenverbands-Obmann Herbert Von Leon und Raiffeisenverband-Vizedirektor Christian Tanner sowie von den Obmännern der Genossenschaftsverbände VOG, VIP und Fruchtverband vertreten. Auf der Arbeitnehmerseite fanden sich die Vertreter der Gewerkschaftsorganisationen ASGB, FLAI AGB/CGIL, FAI SGB/CISL und UILA/SGK-UIL ein.

Der Vertrag gilt für den wirtschaftlichen Teil bis zum Jahresende 2021 und für den normativen Teil bis zum Jahresende 2023.

Quelle: Raiffeisen Südtirol


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet