BLW Marktbericht

Schweiz: 43% mehr Bio-Gemüse verkauft

Auch 2019 entwickelte sich das Bio-Segment im Schweizer Detailhandel erfolgreich weiter. Der Umsatz ist in allen Bereichen gewachsen, wobei Gemüse inkl. Kartoffeln mit 464 Mio. CHF Bio-Umsatz der umsatzstärkste Bereich bleibt. Dahinter folgen Milch und Milchprodukte mit 353 Mio. und Brot und Backwaren mit 270 Mio. Umsatz. Den höchsten Umsatzanteil von Bio-Produkten am Gesamtumsatz verzeichnen die Eier mit 29%, danach folgen die Sparten Gemüse inkl. Kartoffeln und Mehl mit einem Bio-Umsatzanteil von 23 %.

Bio-Obstkonsum steigt um ein Drittel 
Im Schweizer Detailhandel wurden im Lockdown-geprägten April erheblich mehr Früchte eingekauft als im Vorjahresmonat (bio: +33%, konventionell: +35%). Bio-Orangen stechen mit besonders hohem Zuwachs hervor. Sie erzielten einen Absatz von 434 t, was rund 200 t bzw. 85% mehr war als im April des Vorjahres.

43% mehr Bio-Gemüse verkauft 
Im April wurden im Schweizer Detailhandel 5811 Tonnen frisches Gemüse eingekauft und damit 43% mehr als im April des Vorjahres. Auch die konventionellen Gemüseeinkäufe stiegen stark (+40%), weshalb der Bio-Anteil gegenüber dem Vorjahresmonat fast unverändert bei 16% blieb.

Hier geht es zum vollständigen Marktbericht.

Quelle: BLW


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet