"Wir rechnen in den kommenden Wochen mit einer Verknappung des Ingwerangebots"

Gerry Li von Rida Trade gab die folgende Erklärung zu den Aktivitäten des Unternehmens in China ab: „Aufgrund des chinesischen Neujahrsfestes und des plötzlichen Coronavirus ist der Markt, der in der neuen Saison knapp war, enger geworden und die Preise sind rapide gestiegen. Es wird erwartet, dass der höchste Preis innerhalb weniger Wochen erreicht wird. Wir erhalten wöchentlich 20 Container Ingwer in unserem Lager in Poeldijk und wir können die enorme Nachfrage immer noch nicht befriedigen. Es wird erwartet, dass dies aufgrund der starken Nachfrage nach zwei Wochen zu Lieferengpässen führen wird.“

„Das Coronavirus hat wenig Auswirkungen auf die Ingwerfabrik in China. Da Shandong weit von Wuhan entfernt liegt, hat die Fabrik nach zwei Wochen Neujahrsferien und Isolationsbeobachtung die Fabrik aktiv und effektiv kontrolliert. Bei der Arbeit unterliegen alle Fabriken und Logistikunternehmen strengen Desinfektions- und Anti-Epidemie-Normen, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Fabrik und eine qualitativ hochwertige Lieferung der Produkte zu gewährleisten.“

„Das Coronavirus 2019-nCoV wird zwangsläufig Panik, Gerüchte und Diskriminierung auslösen. Wenn die Menschen es leid sind, Krankheiten und Leiden zu bekämpfen, müssen sie leider auch mit Diskriminierung und Spott rechnen. Seit dem Ausbruch der Epidemie verfolgen wir jeden Tag die chinesischen Nachrichten, oft unter Tränen, wegen der Herzschmerzen und Emotionen, wegen der unschuldigen Menschen, die ihr Leben verloren haben und wegen der medizinischen Mitarbeiter, die ihre Familien im Kampf aufgegeben haben… Obwohl wir weit von China entfernt sind, fühlen wir das gleiche. In der vergangenen Woche haben viele Freunde und Kunden per Telefon und E-Mail ihre Fürsorge für uns gezeigt und die Situation in China liegt uns am Herzen. Wir sind aufrichtig dankbar. In der vergangenen Woche nahmen mehr als 20 Mitarbeiter unseres Unternehmens an der Spendenzeremonie ‚Unterstützung des Kampfes Chinas gegen das Coronavirus‘ teil. Rida Trade spendete insgesamt 20.000 Euro an die China Charity Foundation, um eigene Anstrengungen im Kampf gegen das Coronavirus zu unternehmen.“

„Wir sind voller Vertrauen in China was die Eindämmung des Virus angeht. Es gibt immer ein paar Schlachten im Leben zu schlagen, es wird immer einige Schwierigkeiten geben, die das Schicksal zu überwinden hat, wir haben keine Angst!“

Mehr Informationen:
Gerry Li
Rida Trade
Tel: +31 174 700 205 
E-Mail: sales@ridatrade.nl 
www.ridatrade.nl


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet