Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Kennzeichnungspflicht und praktische Packungsgrößen mit Recyclingfähigkeit

Spar packt Bio-Äpfel und -Avocados in Karton statt Plastik

Die bisher verwendete Bio-Kunststoff-Folie wird durch eine Papierschleife ersetzt. Die neue Kartonverpackung kombiniert Kennzeichnungspflicht und praktische Packungsgrößen mit Recyclingfähigkeit.



Mit der neuen heimischen Apfel-Ernte hat Spar die bisher üblichen Bio-Plastikfolien durch Papierschleifen ersetzt und gleichzeitig auch Bio-Avocados plastikfrei verpackt. „Kunden, die ganz auf Verpackung verzichten möchten, finden in allen unseren Spar-Supermärkten eine große und stetig wachsende Auswahl an unverpacktem Obst und Gemüse. Für den schnellen Einkauf bieten wir Äpfel aber auch vorverpackt in der Vierer- und Sechser-Tasse an. Bisher hat eine Bio-Plastikfolie die Äpfel in der Kartonschale gehalten, ab sofort schaffen wir dies durch eine Kartonschleife. Damit sparen wir jährlich über fünf Tonnen Bio-Plastik ein“, verkündet Spar-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Drexel.

Bio-Kennzeichnungspflicht
Bei Bio-Avocados ist eine Verpackung nötig, da sich von der rauen Schale Aufkleber sehr leicht lösen und ein bereits getestetes Laser-Branding keine ausreichend sichere Unterscheidung zwischen Bio- und konventioneller Ware ermöglicht. Die neue Kartonverpackung spart also Plastik ein und sichert gleichzeitig die gesetzliche Bio-Kennzeichnungspflicht. Spar Natur*pur Bio-Äpfel sowie Bio-Avocados in der recyclingfähigen Kartonverpackung führen ab sofort alle Spar-, Eurospar- und Interspar-Märkte.

Weitere Informationen unter www.spar.at 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet