Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lode Claus, Kruiden Claus

"Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem niederländischen und belgischen Kräuterkonsum"

Die belgische Kräutergärtnerei Kruiden Claus baut etwa 300 verschiedene Kräuterarten an. Damit ist sie einer der größten Anbieter auf dem belgischen Kräutermarkt. „Wir liefern unsere Kräuterpflanzen nicht nur an Gartencenter und Marktstände“, sagt Lode Claus von Kruiden Claus.

„Wir beliefern auch Köche und Händler der Gastronomie. Diese Kunden sind in Belgien, den Niederlanden und Frankreich.“ Neben den Kräuterpflanzen werden in der Baumschule auch essbare Blüten, verlorenes Gemüse und seltene Erdbeersorten angebaut.


Lode und Christian Claus.

Schlossgärten
Dieser Kräuterbetrieb wurde vor etwa 100 Jahren gegründet. 1990 zog Urgroßvater Claus nach Frankreich, um dort in den Schlossgärten zu arbeiten. Er wollte auch mehr über den Anbau von Kräutern erfahren. Nach seiner Zeit in Frankreich kehrte er nach Belgien zurück.

Zu Hause gründete Urgroßvater Claus eine Kräutergärtnerei im Zentrum der belgischen Stadt Kruishoutem. Vor etwa 30 Jahren verlegte Lode's Vater, Christian Claus, das Unternehmen an seinen heutigen 2,5 Hektar großen Standort.

„Wir bauen an diesem Standort nicht nur Kräuter an. Wir haben auch umfangreiche Aktivitäten gestartet. Dazu gehören Führungen und Workshops für Einzelpersonen und Unternehmen. Auch Köche kommen zu uns, um sich inspirieren zu lassen“, sagt Lode.

Beliebte Kräuter
„Die klassischen Kräuter wie Thymian, Rosmarin und Basilikum bleiben beliebt. Wir haben jedoch festgestellt, dass das Hotel-, Gaststätten- und Cateringgewerbe auf der Suche nach Neuheiten ist. Köche wollen sich profilieren. Sie tun dies, indem sie neue, überraschende Kräuter verwenden“, fährt Lode fort.

Schlickkräuter werden immer beliebter. Dazu gehören Austernblatt, Meeresfenchel, Salicornia, Scotch Lovage und Meereslavendel. „Aber auch Orangen- und Zitronenthymian sind aufstrebende Kräutersorten. Vor ein paar Jahren wurden diese noch kaum in der Küche verwendet.“

Der Gewächshauseingang.

Die Niederlande vs. Belgien
„Obwohl diese Länder Nachbarn sind, unterscheidet sich der Kräuterkonsum zwischen den beiden drastisch. In den Niederlanden besteht eine hohe Nachfrage nach asiatischen Kräutern. Dazu gehören vietnamesischer Koriander und Wasabi. Auch die Nachfrage nach Minzsorten ist groß. Diese werden in diesem Land viel für Tees und Kräuterwasser verwendet.“

„Es ist auch auffällig, dass wir viele Kräuter mit Lakritzgeschmack an unsere nördlichen Nachbarn verkaufen", erklärt Claus. "In Belgien ist die Nachfrage nach französischem Sellerie hoch. Dieses Kraut wird hauptsächlich in Suppen verwendet. Auch Bohnenkraut ist in der belgischen Küche sehr beliebt.”

Saisonaler Anbau
Kruiden Claus baut bewusst saisonal an. „Wir bauen im Winter kein Basilikum an - es ist eine echte Sommerpflanze. Wir wollen Pflanzen züchten, die etwas länger halten. Deshalb unterscheidet sich unsere Anbaumethode stark von der Hydrokultur. Mitte März bis Mitte Juli ist unsere Hauptsaison. In diesen Monaten haben wir fast 300 Arten von Pflanzen auf Lager. Es ist eine Menge Arbeit“, lacht Lode.

Es gibt die Gärtnerei, Workshops und Führungen. Außerdem haben Lode und Christian auch drei Bücher über den Kräuteranbau geschrieben. Ein niederländischer Verlag hat diese veröffentlicht. Das bedeutet, dass sie auch in den Niederlanden verfügbar sind.

„Die Menschen haben oft nur sehr begrenzte Kenntnisse über Kräuter. Also versuchen wir, sie zu unterrichten. Wir tun dies durch unsere vielen Aktivitäten und diese Bücher. Wir versuchen, den Menschen so viele verschiedene Arten von Kräutern wie möglich vorzustellen. Auf diese Weise können wir den Kräuterverbrauch anregen“, schließt Lode.

Essbare Veilchen

Mehr Informationen:
Lode Claus
Kruiden Claus
1 Beer Street
9770 Kruishoutem, Belgien
Tel.: +32 (0) 498 106 733
info@kruidenclaus.be
www.kruidenclaus.be


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet