Gerald Lemaire von Lucas Lemaire:

"Der Kartoffelmarkt wird durch industrielle Käufe bei der Ernte gestützt und durch eine gute Exportnachfrage aufrechterhalten"

"Derzeit ist der Kartoffelmarkt relativ ausgeglichen", sagt Gerald Lemaire von Lucas Lemaire, einem Unternehmen, welches sich auf Kartoffeln und Zwiebeln spezialisiert hat. "Wir haben ein gutes Angebot und eine ziemlich regelmäßige Nachfrage aus mehreren Ländern."

Lucas Lemaire verkauft an viele Länder. "Spanien bleibt unser bester Kunde. Auf dem Frischmarkt beliefern wir Mercadona-Supermärkte über verschiedene Betreiber. Dieses Unternehmen importiert erstklassige Produkte mit einer gewissen Ethik. Sie haben ihre Produkte in Frankreich, zu Hause und anderswo gefunden und helfen, den Markt zu unterstützen."

Italien ist der zweitgrößte Importeur. "Dann gibt es Portugal und alle östlichen Länder. Sie sind opportunistische Kunden, die bereit sind, einen höheren Preis zu zahlen, um eine bestimmte Qualität zu erhalten. Lucas Lemaire exportiert auch in den Mittleren Osten und nach Deutschland, obwohl diese einen deutlichen Rückgang der Erträge hinnehmen mussten in diesem Jahr.

Laut Gerald ist die Anzahl der Importländer die Quelle von Spannungen auf dem europäischen Markt, was zu höheren Preisen führt. "Heute haben wir ein ausgewogenes Umfeld mit einem nach wie vor angespannten Markt. Der Markt fällt nicht und steigt auch nicht. Die Produzenten sind mit den Preisen zufrieden, aber die Kunden beschweren sich, dass sie zu hoch sind. Es gibt immer eine Seite, die sich beschwert, während die andere sich freut, das hängt vom Jahr."

Gerald Lemaire

Die Industrie kaufte frühzeitig
Der andere Grund, warum die Preise auf dem Kartoffelmarkt hoch sind, ist, dass die Hersteller zu Beginn der Saison gekauft haben, weil ihnen Produkte fehlten. "Es hatte eine positive Wirkung auf den Markt", sagt Gerald.

Der Einfluss der Sommerhitze
In diesem Jahr ist die Produktion in ganz Europa deutlich reduziert. "Besonders in Deutschland, Holland, Belgien und Nordfrankreich. Am stärksten betroffen sind Kartoffeln für die Industrie. Alle bewässerten Sektoren in Frankreich haben eine ziemlich gute Ernte. Lucas Lemaire verfolgt aufmerksam die Entwicklung der Produkte, die, nachdem sie durch die Dürre trocken wurden, unter Problemen mit dem Nachwachsen und den glasigen Eigenschaften litten.

Lucas Lemaire wird auf der Fruit Logistica in Berlin vertreten sein: Halle 22, D07.

Für weitere Informationen:
Gerald Lemaire
Lucas Lemaire
Tel : +33 (0)3 20 03 95 00
gerald.lemaire@lucaslemaire.com 
www.lucaslemaire.com  


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet