Elena Rogojnikova, Hagé International:

"Diesjähriger Markt für Limetten turbulent"

 

"Der Limettenmarkt war in diesem Jahr turbulent. Nach einer kurzen Periode mit guten Preisen zu Beginn des Sommers brach der Markt aufgrund der Überproduktion sowohl in Mexiko als auch in Brasilien zusammen, was zu sehr niedrigen Preisen führte", sagt Elena Rogojnikova von Hagé International. "Derzeit ist der Markt stabiler, hauptsächlich aufgrund eines Mangels an brasilianischen Limetten. Die Ankunft der neuen Ernte wird für November erwartet. Der Preis für mexikanische Limetten ist für die Zeit des Jahres mit 5,50 € - 6,00 € jedoch niedrig."

"Im November und Dezember wird mit Weihnachten vor der Tür eine steigende Nachfrage erwartet, die nach den vergangenen schwierigen Monaten auch dringend nötig ist. Ob die Preise von rund 12 Euro des letzten Jahres realisierbar sind, ist die Frage, aber um die 8,00 - 9,00 Euro sind realistisch", erwartet Elena.

"Für die Verfügbarkeit von Limetten sehen wir auch den Aufstieg neuer Produktionsländer wie Kolumbien, Peru und Guatemala, was sich natürlich auch auf das Gesamtvolumen der nach Europa verschickten Limetten auswirkt." Um die Limettenpreise zu stabilisieren, ist es natürlich wichtig, dass die verfügbaren Mengen kontrollierbar bleiben, um niedrige Preise zu verhindern", sagt Elena abschließend. 

Für weitere Informationen:
Elena Rogojnikova
Hagé International
+31 180 657 895
E.Rogojnikova@thegreenery.com
www.hage-international.nl


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

x

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet