Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Niederösterreich: Kartoffelernte vor dem Abschluss

Auf den niederösterreichischen Kartoffelfeldern wurden die Rodearbeiten in der letzten Woche zügig fortgesetzt. In vielen Regionen ist die Ernte auch schon weit fortgeschritten und dürfte bald vor dem Abschluss stehen. Die befürchtet schwachen Hektarerträge haben sich mit fortschreitender Ernte vielerorts leider bestätigt, heißt es im Marktbericht der Landwirtschaftskammer.



Drahtwurmbefall
Einzige positive Ausnahme ist das Waldviertel. Hier scheinen sich die Ertragseinbußen doch in Grenzen zu halten. Massive Probleme gibt es weiterhin mit Drahtwurmbefall und diversen anderen Qualitätsbeeinträchtigungen. Angesichts des erwarteten positiven Preisverlaufes dürften die Landwirte wohl auch qualitativ bessere Partien derzeit selbst einlagern. Der Inlandsabsatz läuft auf saisonüblich zufrieden stellendem Niveau.

Es gibt auch weiterhin jede Menge an Exportanfragen. Die Preise liegen stabil auf dem Vorwochenniveau. In Niederösterreich wurde zu Wochenbeginn für mittelfallende Ware meist 18 Euro/100 kg bezahlt, für Übergrößen zwischen 15 und 18 Euro. In der Steiermark und in Oberösterreich liegen die Preise bei 20 bzw. 22 Euro/100 kg. Nach dem Ende der Einlagerung geht man von einem festen Preisverlauf aus.



Schwache Zwiebelernte
Bei spätsommerlichen Temperaturen schreitet die Zwiebelernte aktuell zügig voran. In den nächsten Tagen wird der Großteil der Flächen abgeerntet sein. Die Erntemenge dürfte voraussichtlich um rund 20% unter dem Fünfjahresdurchschnitt bleiben, qualitativ gibt es bislang nur wenige Beanstandungen. Der Absatzverlauf ist unverändert zur Vorwoche.

Die Inlandsnachfrage ist grundsätzlich der Jahreszeit entsprechend zufriedenstellend. Auch im Export wird weiterhin von reger Nachfrage berichtet. Die Erzeugerpreise können sich auf dem Vorwochenniveau behaupten. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste werden je nach Qualität und Größe zwischen 28 und 32 Euro/100 kg bezahlt.



Karottenmarkt stabil
Fortgesetzt stabil präsentiert sich der niederösterreichische Karottenmarkt. Die Erntemengen sind momentan mit dem laufenden Bedarf gut abgestimmt. Mit der Einlagerung in Kühlhäuser wird voraussichtlich Ende der nächsten Woche begonnen. Die Erzeugerpreise können sich auf dem erreichten Niveau gut behaupten.

Quelle: Landwirtschaftskammer Österreich


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet