Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Russland: Auch 2019 werden boykottierte Produkte vernichtet

Auch 2019 werden boykottierte Produkte, die an der russischen Grenze beschlagnahmt werden, vernichtet. Die russische Regierung hat die Maßnahme um ein Jahr verlängert bis zum 31. Dezember. Die Maßnahme wurde 2015 eingestellt nach dem Boykott des Jahres 2014 um illegal eingeführte Produkte zu wehren.


Der Boykott galt anfangs für die Vereinigten Staaten, die EU, Australien, Norwegen und Kanada. Im August 2014 wurden diese Länder boykottiert. Ein Jahr später wurde der Boykott auf Albanien, Montenegro, Island und Liechtenstein erweitert. Im Januar 2016 folgte die Ukraine. Der Boykott gilt für viele landwirtschaftliche Produkte, unter denen Obst und Gemüse. Der russische phytosanitäre Dienst Rosselkhoznadzor habe in den vergangenen Jahren (seit August 2015) über 26.000 Tonnen illegal eingeführte Produkte vernichtet.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet