Ankündigungen

Stellenangebote

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Auch die von Bananen... und Ananas!?

UK Experten zufolge soll man die Schale von Obst und Gemüse mitessen

Wenn man die Schale von Obst und Gemüse mitisst, kann das die Stimmung verbessern, einen jünger aussehen lassen und vielleicht kann dadurch sogar das Krebsrisiko verringert werden - das sagen zumindest britische Experten.

Verschiedene Studien scheinen dies zu bestätigen. Auf der Liste der Obst- und Gemüsesorten deren Schale man mitessen soll stehen sogar Bananen, Kiwis und Ananas.

Orangen
Einer Studie zufolge, die 2004 im Journal of Agriculture and Food ­Chemistry veröffentlicht wurde, können Antioxidantien, die auch Superflavonoide genannt werden, den Cholesterinspiegel senken ohne dabei das "gute" HDL Level zu verringern. Diese Antioxidantien kommen in Orangenschalen und Tangerinenschalen vor und sollen 20 mal so stark sein wie die, die man aus dem Saft gewinnt.

"Das gleiche gilt für alle Zitrusfrüchte", sagt Ernährungswissenschaftlerin Anita Bean. "Obwohl wir die Schale immer wegschmeißen, weil sie bitter schmeckt, enthält sie einen hohen Pektin Gehalt. Das ist ein Ballaststoff, der den Cholesterinspiegel senken kann und wie ein Präbiotikum fungiert; er hilft dabei, den Darm mit gutartigen Bakterien anzureichern."

Äpfel
Wenn man einen Apfel schält, wirft man die Ballaststoffe mit weg. "Fast die Hälfte des Vitamin C Gehalts steckt in der 1mm dünnen Schale", sagt Anita. "Und auch die meisten Duftzellen befinden sich in der Haut. Wenn man den Apfel also schält, verliert er auch an Geschmack."

Knoblauch
Laut einem Bericht, der 2003 im Journal of Agricultural and Food ­Chemistry erschien, ist die Knoblauchhaut dafür bekannt, viele Antioxidantien zu enthalten. Wissenschaftler Pharmaunternehmen Wakunaga in Japan entdeckten sechs antioxidantische Komponenten in der Haut.

Bananen
Ein Forschungsteam der Chung Shan Medical Universitz in Taiwan fand heraus, dass das Extrakt aus Bananenschalen Depressionen vorbeugen kann, da es das Hormon Serotonin enthält, das die Stimmung ausgleichen kann. Außerdem ist das Extrakt gut für die Netzhäute, da es Lutein enthält, ein antioxidantischer Stoff aus der Karotenoid Familie, der die Augenzellen vor ultraviolettem Licht schützt.

Ananas
Die Ananas enthält nicht nur viele Ballaststoffe und Vitamin C, sondern auch das wichtige Enyzm Bromelain. Dieses kann in nur wenigen Minuten sein eigenes Gewicht in Proteinen um ein Vielfaches spalten. Das ist besonders hilfreich für Menschen mit Verdauungsstörungen, da die Lebensmittel so schneller abgebaut und absorbiert werden, sagt Anita.

Mirror.co.uk schreibt, dass Bromelain auch entzündungshemmend wirkt und so bei Heuschnupfen, Arthritis und Gicht helfen kann. "Der Kern enthält tatsächlich zweimal so viel Bromelain wie das Fruchtfleisch. Wenn man ihn also wegschmeißt, landen auch die Nährstoffe im Mülleimer", sagt sie. 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.