Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Auf dem russischen Rizhsky Markt findet man alles was man braucht

Der Moskauer Rizhsky Markt ist vor allem bekannt wegen seiner Blumen, es gibt aber auch reichlich Obst und Gemüse. Die Marktkaufleute präsentieren ihre Waren sehr schön. Aber, woher stammen diese Plattpfirsiche eigentlich?



Der Rizhsky Markt
Der Rizhsky Markt hat eine lange Geschichte und war einmal der größte Markt der Stadt, hauptsächlich wegen des Blumenhandels. Der Markt befindet sich jetzt in einem Gebäude aus den achtziger Jahren. Kurz vor und nach dem Fall des Kommunismus entstanden um den Rizhsky Markt viele Kioske mit nicht immer legalen Produkten aus dem Westen. Inzwischen sind die Läden um den Markt einigermaßen verfallen. Seit Anfang dieses Jahrhunderts gibt es viel weniger Läden. Es sind hauptsächlich Blumen: die beiden Wege am Rande des Marktes sind mit Blumenständen gefüllt. In der Mitte befinden sich ein Dutzend O&G-Stände, dort werden auch andere Frischeprodukte verkauft.

Alles für die Präsentation
Der Markt hat immer noch ein etwas raues Imago. Vor allem Blumenhändler besuchen den Markt. Auch die Konsumenten können einen Strauß kaufen. Was das O&G betrifft, ist der Markt namentlich interessant für die Gastronomie. Die Preise sind höher als im Supermarkt. Die Produkte sehen schön aus und sie werden sehr schön präsentiert. Auch mittags liegen die Marktbuden voll mit unverpackten Produkten. Durch Wasserflaschen mit Löchern werden die Produkte regelmäßig leicht befeuchtet.



Aserbaidschan und Iran
Wegen des Boykotts dürfen auf dem Markt offiziell keine europäischen Produkte verkauft werden, der Beobachter fragt sich vielleicht woher diese Plattpfirsiche stammen. In diesem Sommer hat man schon berichtet, dass vollauf europäisches Steinobst auf diesem Markt zu finden ist. Man erwähnt das Herkunftsland: oft Aserbaidschan, Israel, Iran und natürlich gibt es russische und weißrussische Produkte. Sonst fällt auf: verschiedene Sorten Trauben, Kartoffeln, Melonen, Stein- und Weichobst, alles einwandfrei präsentiert.

Auffällig ist erstens die Qualität des Sortiments Fruchtgemüse. Die Produktqualität ist besser als in den meisten Supermärkten. Aber die Produktvielfalt ist eher mangelhaft: man findet keine Cherrytomaten, Spitzpaprikas auch nicht und die verschiedenen Farben und Spezialitäten sucht man vergeblich.


Preisliste - 100 Rubel ist ca. 1,40 Euro
Dill Aserbaidschan 1 Bündel 100
Peterselie Aserbaidschan 1 Bündel 100

Koriander Aserbaidschan 1 Bündel 100
Lauchzwiebeln Aserbaidschan 1 Bündel 100
Estragon Israel 1 Bündel 100
Basilikum Israel 1 Bündel 100
Minze Israel 1 Bündel 100
Basilikum (grün) Israel 1 Bündel 100
Rauke Israel 1 Bündel 200
Römersalat Iran 1 Stück 250
Eissalat Iran 1 Stück 250
Lollo Rosso Iran 1 Stück 250
Salat (Blätter/loser) Russland 1 Bündel 100
Chinakohl Russland 1 Kilo 250
Sauerampfer Aserbaidschan 1 Bündel 100
Spinat Aserbaidschan 1 Bündel 100
Porree Iran 1 Kilo 500
Radieschen Russland 1 Bündel 100
Sellerie Aserbaidschan 1 Kilo 300
Möhren Weiß Russland 1 Kilo 200
Kürbis Russland 1 Kilo 150
Rote Beten Russland 1 Kilo 100
Ingwer Israel 1 Kilo 500
Knoblauch Aserbaidschan 1 Stück (d.h. 1 Bündel) 100




Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet