Neuer Schatzmeister der INDEGA

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau (INDEGA) in Nürnberg standen Neuwahlen für das Präsidium an. Insgesamt waren drei Positionen zu besetzen. Die Mitglieder wählten den Unternehmensberater Dr. Lutz Kraushaar einstimmig zum neuen Schatzmeister. Kraushaar gilt als ausgewiesener Experte für die Gartenbaulichen Förderprogramme.

Turnusgemäß standen die Beisitzer Harald Braungardt und Uwe Schütt zur Wahl. Während Braungardt zur Wiederwahl antrat und einstimmig für eine weitere Amtsperiode gewählt wurde, schied Uwe Schütt nach 15-jähriger Zugehörigkeit aus dem Präsidium aus. Als langjähriger Weggefährte würdigte geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Braungardt in seiner kurzen Ansprache Schütt als strategischen Analytiker. „Wir werden Schütt als bestens informierten und mit zahlreichen Kontakten ausgestatteten Netzwerker sicher im Präsidium vermissen“, sagte Braungardt zur Verabschiedung. „Seine Fähigkeit ausgleichend zu wirken und seine gradlinige Art haben uns in der INDEGA stets vorangebracht.“

Zum Nachfolger von Uwe Schütt bestimmten die Mitglieder Holger Dröge, Geschäftsführer von GEFOMA, Großbeeren. Der Präsidiumsneuling ist den INDEGA-Mitgliedern seit langem durch die Teilnahme an vielen Veranstaltungen bekannt. Dem Präsidium stehen weiterhin Frank Lock als Präsident und Wolfgang Kräss als Vizepräsident vor.


Bild: Indega - Präsident Frank Lock (Mitte) begrüßt den neuen Schatzmeister Dr. Lutz Kraushaar (links) und Holger Dröge im INDEGA-Päsidium

Für weitere Informationen:

INDEGA
Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau e. V
Konrad-Beste-Str. 11
38176 Wendeburg
www.indega.de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet