Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Chicoree verhindert Muskelkrampf bei Mittel gegen Sodbrennen

Drei Millionen Niederländer nehmen täglich Antazide (Mittel gegen Magensäure). Bei einem Teil hiervon kommt es zu Magnesiummangel, der schmerzhafte Muskelkrämpfe verursachen kann. Möglicherweise kann es auch zu Herzrythmusstörungen kommen. Forschung durch Mark Hess der Radboudumc hat ergeben, daß durch Einnahme von Inulin Faser, die unter anderem in Chicoree vorkommt, dieser Mangel verhindert werden kann. Möglicherweise ist damit tausenden Menschen geholfen. Am 8. Dezember promovierte er seine Untersuchung. 

Chicoree
Hess untersuchte die Behandlung von Patienten mit gestörtem Mineralhaushalt durch Omeprazol zu benutzen. In Versuch mit Mäusen bewies er, daß Ballaststoff Inuline, Bestandteil in Chicoree, den Säuregrad im Darm vermindert, wodurch Magnesium besser aufgenommen wird. Weiterhin untersuchte er den Effekt von Inuline bei 10 Patienten mit Magnesiummangel. Sie nahmen diesen Stoff mit Nahrung, wie z.B. Joghurt, zu sich. Nach 14 Tage stellte die Magnesiumkonzentration im Blut sich wieder her, obwohl die Gruppe weiterhin ihr Magensäurenmittel einnahm. Alle Patienten hatten weniger Muskelkrämpfe und waren nicht mehr so müde. Hess: "Die Testpersonen benutzen alle noch den Ballaststoff."

Quelle: Radboud Universiteit


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet