Kantar warnt vor Auswirkungen Amazon Frische

A&P erhält Genehmigung für Ladenverkäufe

UK: Morrisons ersetzt Süßigkeiten im Kassenbereich durch Obst
Bei Morrisons werden Bonbons aus den Regalen in der Nähe von Kassen ab Februar nächsten Jahres verschwinden. Das Unternehmen sagte, es würde die Süßwaren mit einer Reihe von alternativen Snacks, einschließlich Früchte, Nüsse und Wasser in Flaschen ersetzen. An einem von fünf seiner Supermarktkassen, bietet Morrisons bereits Alternativen zu Süßigkeiten an. (bathchronicle.co.uk)

USA: A&P erhält Genehmigung Ladenverkäufe für US$370 Mio.
Der Betreiber der A&P Supermarktkette hat vom Konkursgericht die Genehmigung erhalten, für US$370 Mio, 95 seiner Filialen zu verkaufen. Acme Markets Inc. kauft 71 Standorte von Great Atlantic & Pacific Tea Co. für US$246 Mio, während Stop & Shop Supermarket Co. 24 Standorte für US$124 Mio. übernimmt. Konkursrichter Robert Ablass genehmigt den Verkauf Montag bei einer Anhörung in White Plains, New York. Durch den Verkauf, werden mehr als 10.750 Menschen weiterhin beschäftigt bleiben. Acme und Stop & Shop erwarten, dass Tarifverträge mit der Gewerkschaft vor Ort abgeschlossen werden, sagte Ray Schrock, ein Anwalt für A&P, während der Anhörung. "Die beiden vorgeschlagenen Verkäufe sind im besten Interesse der Gläubiger und Arbeitnehmer", so Schrock. "Die Preise sind eindeutig die höchsten für diese Zusammenfassung von Vermögenswerten." Für andere Betriebsvermögen wird eine Auktion am 1. Oktober und 2 stattfinden, da über 128 Gebote eingegangen sind, und eine zusätzliche Auktion notwendig sein kann, sagte Schrock. (Bloomberg)

UK: Kantar warnt vor Auswirkungen Amazon Frisch

Sainsbury war der einzige Supermarkt von den Big Four, der gelassen mit dem Wachstum der Branche im letzten Quartal, mit dem Marktanteil von Asda weiterhin am fallen und Morrisons und Tesco auch angeschlagen, Schritt gehalten hat. Verkäufe bei Sainsbury stiegen um 0,9%, im Einklang mit dem gesamten Sektor, während Ausgaben bei Asda um 2,9% fielen, sagte Kantar Worldpanel. Der Umsatz bei Tesco Express Gemischtwaren Läden wuchs tatsächlich, war aber nicht genug, um dadurch den gesamten Rest ihres Standortportfolios aufzuwerten, was in Zahlen einen Rückgang bedeutet von insgesamt 1% im Umsatz in den 12 Wochen bis zum 13. September. Die Verkaufszahlen bei Morrisons setzten ihren Abwärtsflug fort, und fallen um 1,4%. Mit jeweils 17,3% und 16%, haben Aldi und Lidl ihr zweistelliges Wachstum aufrechterhalten. In den letzten 12 Wochen haben 56% der britischen Haushalte eine der beiden Rabattlebensmittelgeschäfte besucht. Waitrose wachst auch über dem Branchendurchschnitt, mit einem Umsatzplus von 2,9%, während der Umsatz in der Co-operative gestiegen ist um 1%. Island wuchs mit 3,4% im gleichen Zeitraum. Allerdings warnte Kantar, es könnte noch eine weitere Herausforderung für die Branche kommen, in Form von Amazons neuem Online-Lebensmittel-Lieferservice „ Amazon-frisch“. Kantar Worldpanel sagte: "Fast 7% der Lebensmittelverkäufe werden zur Zeit über das Internet getätigt, und wenn „ Amazon-frisch“ in Großbritannien auf den Markt kommt, werden die bestehenden Online-Supermärkte genau beobachten, um zu sehen, ob sie Marktanteile stehlen oder der Online-Markt sogar noch weiter wächst .“ (cityam.com)

Niederlande: Umsatz organische Lebensmittel bei Albert Heijn um 20% höher
Die Entscheidung der Supermarktkette Albert Heijn, mit AH Puur & Eerlijk (Rein- und Ehrlich) zu stoppen und dafür AH Biologisch (Bio) einzuführen, ist gut gelungen. Nach Therese Opgenoort, Konzept Manager von Albert Heijn, brachte die Entscheidung die Marke Bio-Produkte einzuführen, dem Marktführer eine Umsatzsteigerung von mehr als 20% in einem Jahr. Und diese Steigerung gilt sowohl für Süßwaren und Lebensmittel. Opgenoort listet eine Reihe von Ursachen, für die explosionsartige Zunahme, auf. Eine der wichtigsten ist, dass organische jetzt eine jüngere Zielgruppe anspricht, die wollen einfach nur leckere und gesunde Lebensmittel. Organisch profitiert auch von der Tatsache, dass es von seinem altmodischen Image befreit wurde. "Es ist alles etwas heller und leichter geworden.“

USA: Hy-Vee bietet günstige Online-Lebensmittel an
In Kürze können Kunden online gehen, ihr Lebensmittelgeschäft wählen, bekommen eine persönliche Einkaufsliste zum Abholen oder nachhause liefern lassen. Nic Hoch ist der Manager/Direktor Standorte für Hy-Vee in Sioux Falls. Er sagt, das Programm ist das erste seiner Art im Mittleren Westen. "Es ist ein Programm, das Amazon wirklich voraus ist. Amazon fragt $299 Gebühren, nur um das „Amazon-frisch“ Programm einsehen zu können. Wir fragen sehr wenig Gebühren, $2,95 für die Abholung oder $4,95 für die Lieferung, aber wenn ein Auftrag über $100 ist, werden keine Lieferkosten in Rechnung gestellt, so ist es wirklich wirtschaftlich", sagt Hoch. (listen.sdpb.org)

Online-Supermarkt Grofers verlegt Basis nach Singapur

Online-Lebensmittelzustelldienst Grofers verlegt seine Basis nach Singapur, folgend einer wachsenden Liste von Indian Jung Unternehmern, die ihre Basis auf die überseeischen Märkte ausgerichtet haben, wegen der geschäftsfreundlichen Steuerregelungen und Vorschriften. (economictimes.indiatimes.com)

Aldi Holland wählt Fair Trade Bio-Bananen

Fair Trade Bio-Bananen, Fair Trade Schokolade und Fair Trade Honig, Supermarktkette Aldi wird in diesem Herbst mit einer breiten Palette von Fair Trade zertifizierten Produkten starten. Die Produkte werden unter FAIR, Aldi‘s internationaler Marke, auf dem Markt eingeführt. Durch diesen neuen Schritt, werden Fair Trade Produkte in allen Supermärkten in den Niederlanden erhältlich sein. (levensmiddelenkrant.nl)

AU: Was Amnesty für 7-Eleven Arbeiter wollte
Rechtsanwälte der Sammelklage gegen 7-Eleven fordern die australische Einwanderungsbehörde auf, Amnestie für 7-Eleven Arbeitnehmer anzubieten, wenn sie aussagen, da die aus Angst abgeschoben zu werden, nicht sprechen wollen. (media.theage.com.au)

Russische X5 startete Business-Forum-Programm
X5 Retail Group, ein führender russischer Lebensmitteleinzelhändler, hat ein Business-Forum-Programm mit dem Namen X5 Dialog ins Leben gerufen, um die Beziehungen zu russischen Produzenten, und die Zusammenarbeit mit Einzelhandelsketten in der Gesellschaft, zu fördern. Eines der wichtigsten Ereignisse des Programms war der heutige X5 Regional Lieferantentag in Voronezh. Das Programm sieht auch Treffen mit Nahrungsmittelproduzenten, Gewerkschaften und eine Konferenz mit den 100 größten Lieferanten des Unternehmens, die für Oktober 2015 geplant ist, vor. Als Tagungsort für den ersten X5 Regional Lieferantentag wurde Voronezh ausgewählt, da dies eine wichtige landwirtschaftliche Region in Zentralrussland ist. (eprretailnews.com)

Ex-Vorstandsvorsitzender Tesco übernimmt führende Rolle bei AHDB
Das UK Agriculture and Horticulture Development Board (AHDB), hat den ehemaligen Leiter der Landwirtschaft von Tesco in sein Führungsteam ernannt. Tom Hind, der seine Position bei dem Einzelhändler zu Beginn dieses Jahres verlassen hat, wird ab 5. Oktober Chef Stratege Offizier bei AHDB, und ist innerhalb der Organisation zuständig für die strategische Planung, und das Übersee Beziehungsmanagement von den Beratern der sechs Sektoren von AHDB. (pressandjournal.co.uk)

Russischer Einzelhandel um 8% verringert

Nach talks.su, wurden Waren, einschließlich Getränken und Tabakwaren, im Sommer 2015 mit 10% weniger als im August letzten Jahres verkauft; von Januar bis August belief sich der Rückgang der Verkäufe von Produkten auf 8,1%. Zur gleichen Zeit, wuchsen auf monatlicher Basis die Einzelhandelsumsätze über den Sommer, für den vierten Monat in Reihe, um 3%. Im Vergleich mit den Zahlen aus der ersten Jahreshälfte, wo der Fall des Marktes mit 0,5% hoch ging. Nach Rosstat, beliefen sich die Einzelhandelsumsätze im August 2015 auf €32 Mrd, was vergleichbar in Preisen etwa 90,9% des Vorjahreszeitraums entspricht. Der Einzelhandelsumsatz in Russland von Januar bis August 2015 belief sich auf rund €229 Mrd.

REWE Group verstärkt Unterstützung für Flüchtlinge in Deutschland und Österreich
REWE Gruppe verstärkt Unterstützung für Flüchtlinge in Deutschland und REWE Gruppe Österreich, erweitert seine Hilfe für Flüchtlinge und unterstützt Organisationen bei der Ankunft von Flüchtlingen. Sie benötigen dringend von alles, Nahrung, Hygiene und Drogerieartikel, Winterjacken und Decken. Gleichzeitig schlug CEO Alain Caparros Möglichkeiten zur Integration von Flüchtlingen vor, dabei dachte er an Arbeit, Ausbildung, Praktika und Arbeitsmöglichkeiten. Städte und Gemeinden sind gefordert, manchmal über ihre Grenzen hinaus. Es ist nur logisch, dass Unternehmen hier helfen und unterstützen, sagte Caparros. (REWE)

UK: Sainsbury's sucht 'Test Best' Stadt als Teil seines £10 Mio. Lebensmittelabfall Projekts
Ein neues Lebensmittelabfall Projekt „pushA“ , das Sainsbury in dieser Woche gestartet ist, vergibt £1 Mio. an eine einzige Stadt in Großbritannien, die die wirksamsten Methoden zur Reduzierung von Haushaltslebensmittelabfällen testen will. Die Initiative ist Teil einer neuen „weniger Abfall, mehr gespart“ Initiative, in der das Unternehmen in den nächsten 5 Jahren £10 Mio. investieren wird, in seinen Bemühungen Lebensmittelabfall zu reduzieren. (businessgreen.com)

Frankreich: Monoprix unterzeichnet Lizenzvereinbarung mit Starbucks

Groupe Casino-Tochter Monoprix hat eine Lizenzvereinbarung mit Starbucks, mit Zugeständnissen der Kaffee Kette, in ausgewählten Geschäften in der Umgebung zu erscheinen, angekündigt. Die ersten beiden Standorte die einen Starbucks erhalten, werden Monoprix Beaugrenelle in Paris und Monoprix GBL in Lyon sein. Beide werden voraussichtlich bis Ende 2015 öffnen. (esmmagazine.com)

ASDA Zentrum für £ 31M verkauft

Eine große Northampton Vertriebsstelle, besetzt durch Supermarktriese Asda, ist verkauft an die Immobilieninvestmentgruppe Segro für £31 Mio. (insidermedia.com)


Chinas Rückgang sieht nicht so schlecht aus, in Daten von Alibaba, Baidu
Bitte klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.


Tescos ganzjähriger Bilanzskandal begann mit E-Mail von Informanthier, um den Artikel zu lesen.
Bitte klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.


Walmart braucht einen "grundlegenden Wandel", um Konkurrenten daran zu hindern, am größten Teil ihres Geschäfts mit zu verdienen
Bitte klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet