Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Speisekartoffeln KW 36/2015

Großes Angebot trifft auf ruhige, aber stetige Nachfrage

Ein reichliches Angebot stieß auf eine ruhige, aber kontinuierliche Nachfrage. Regengebiete schränkten die Ernte und damit die Bereitstellung etwas ein. Es baute sich also kaum wesentlicher Verkaufsdruck auf. Die Bewertungen verharrten somit überwiegend auf bisherigem Niveau. Fiel das Interesse zu gering aus, senkten die Händler gelegentlich ihre Forderungen. Einzig in Berlin befestigten sich zuweilen die Kurse an ihrer unteren Spannengrenze, wobei sie mehrheitlich jedoch unverändert blieben.


Durchschnittspreise deutscher Speisekartoffeln © BLE

Annabelle waren Hauptgeschäftsträger, ansonsten unterschied sich die Wichtigkeit der einzelnen Varietäten in Abhängigkeit vom Vermarktungsort. So spielten Allians z. B ausschließlich in Köln eine bedeutende Rolle. Die Zufuhren von Gunda wuchsen an und Agria gewann in Frankfurt an Präsenz. Da französische Agata sehr teuer umgeschlagen wurden, generierten sie wenig Beachtung. Niederländische Victoria lockten infolge ihres großen Kalibers Kunden an.


Mehr Informationen finden Sie hier:
Speisekartoffeln KW 36/2015


Quelle: BLE

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet