Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Tesco steigt aus Mittel- und Osteuropa Geschäft

Zweistelliges Wachstum für Aldi Gemüse (AU)

Metro schließt E-Commerce-Partnerschaft mit Alibaba in China
Metro AG, der größte Einzelhändler in Deutschland hat eine Partnerschaft mit der Alibaba Holding Group gebildet, um E-Commerce auf der Website der chinesischen Online-Händler zu entwickeln. Metro wird Private-Label-Produkte an die chinesischen Verbraucher auf der Alibaba Website verkaufen, teilte das Unternehmen am Dienstag in einer Erklärung mit. Die Einzelhändler werden auch Möglichkeiten untersuchen, wie sie im Bereich der Daten Beschaffung und Verwendung zusammenarbeiten können. „Alibaba Group und Metro Group arbeiten zusammen, um mehr europäische Verbrauchermärkte auf dem chinesischen Markt zu etablieren und schnelle Lösungen für die Expansion im chinesischen Markt zu entwickeln", sagte Alibaba CEO Daniel Zhang in einer Erklärung. (esmmagazine.com)

AU: Zweistelliges Wachstum für Aldi Gemüse

Aldi konnte ein zweistelliges Umsatzwachstum bei den wichtigsten Rohstoffen für Gemüse verbuchen. Weiterhin, nach einer neuen Veröffentlichung der Nielsen Marktdaten, erobert Aldi auch mehr und mehr den Frischgemüsemarkt. Berichte vom Nielsen Homescan-Service geben an, dass der deutsche Einzelhändler für eine Vielzahl von frischem Gemüse, weit über dem Trend liegenden Wachstum liegt, darunter 48% Wachstum für frischen Salat, 43% für die Süßkartoffel und 37% für Sellerie. "Während der Gesamtverkaufswert für die meisten Gemüsesorten höher ist, als im Vergleich zum letzten Jahr, haben wir gesehen, dass Aldi die Steigerung weit über den der gesamten Verbrauchsgüter hinausgeht", sagte Ausveg Sprecher Kurt Hermann in einer Erklärung. "Für frische Salate zum Beispiel, konnte Aldi ein Wachstum von über 40% im Umsatzwert und Verkaufswert verbuchen. Auch Coles zeigte Ausdehnung in beiden Kategorien, während Woolworths tatsächlich an Boden verloren. "Aldi habe es auch geschafft, gegen den allgemeinen Trend für einige Rohstoffe, wie Karotten, Kürbis und Salat, die alle geringfügige Umsatzrückgänge verzeichnet haben, den Jahres Verkaufswert für jeden von diesen Rohstoffen zu erhöhen", sagte Hermann. " Auch ihren Umsatz für Gurken, Paprika und Brokkoli, konnten Sie, trotz einer fallenden Tendenz für diese Rohstoffe insgesamt, erhöhen. "Dies ist ein klares Anzeichen dafür, dass Aldi seinen Marktanteil gegenüber den Einzelhändlern, für mehrere wichtige pflanzliche Rohstoffe erhöht hat." Nielsen Homescan-Daten werden von der Gartenbau Innovation Australien, zusammen mit dem Nationalen Gemüse Levy und Mitteln der australischen Regierung finanziert. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier , um mehr zu lesen gehen sie zu queenslandcountrylife.com.au.

Russland: X5 ernennt einen neuen CEO

Die X5 Retail Group hat Igor Shekhterman als neuen CEO benannt, sein Vorgänger Stephan Ducharme wird wieder in den Aufsichtsrat der Gesellschaft als Vorsitzender zurückkehren. In seiner Amtszeit hat Stephan Ducharme X5, ein neues Pyaterochka Konzept für Ladengeschäfte und erweiterte Speicherkapazität, in dieser Kernregion, erfolgreich eingeführt. (igd.com)

Mit sechsstelligem Deal versucht Lidl sich als „Supermarkt für Mütter" Im Internet zu positionieren
Durch eine Partnerschaft mit Mumsnet Lebensmittel, versucht Lidl in die Fußspuren von Asda Schuhen zu treten, und der Supermarkt für 'Mütter' zu werden. Die Partnerschaft, mit einem Wert im sechsstellige Bereich, die heute startet und ein Jahr dauert, zeigt Lidl als Sponsor der Website, und beide Marken als Partner, um so gemeinsamen, nutzbaren Inhalt zu erschaffen. (marketingmagazine.co.uk)

AU: IGA Kunden bleiben Ihrem Supermarkt treu, Aldi-Einkäufer probieren auch andere aus
In Australiens $ 90 Milliarden schweren Supermarkt Krieg, hat die IGA Lebensmittelkette eine wichtige Schlacht geschlagen; Kundentreue. Wie eine neue Studie von Roy Morgan zeigt, bleiben etwa 30% der Verbraucher, die Ihre Lebensmittel vor allem bei der eigenen Metcash geführten Gruppe kaufen, Ihrem Supermarkt treu, sie sagen, dass sie Wettbewerber wie Woolworths, Coles und Aldi während eines normalen Monats nicht aufsuchen. Im Gegensatz dazu haben nur 7% der Verbraucher, die meistens die in deutschem Besitz geführten Aldi Läden aufsuchen, das gleiche Maß an Loyalität. Aldi-Kunden sind es auch, die mit hoher Wahrscheinlichkeit, alle drei Konkurrenten in einem normalen Monat aufsuchen. General Manager, Andrew Price, von Consumer-Produkte Roy Morgan, sagte, er sei nicht überrascht über dieses Ergebnis für Aldi. Der Supermarkt hat seinen Marktanteil in den letzten zehn Jahren verdreifacht. In einem durchschnittlichen Monat gehen 30% der Verbraucher, die vor allem bei IGA bestellen, ausschließlich in seinen Geschäften einkaufen. Im Gegensatz dazu, sind es nur 7% der Verbraucher, die vor allem bei Aldi einkaufen. (smh.com.au)


Quelle: Roy Morgan - Fairfax Media graphic

AU: Suche nach neuen CEO für Woolies intensiviert
Um mehr Zeit für die Suche nach einem neuen CEO zu haben, hat Woolworths neuer Vorsitzender Gordon Cairns, drei nicht geschäftsführende Direktor Positionen geopfert, die Einzelhandelskette steht vor der größten Herausforderung seit ihrem Beginn vor 22 Jahren. (goodfruitandvegetables.com.au)

Axfood startet E-Commerce in Schwedens größten Städten

Axfoodhat angegeben, dass es Anfang nächsten Jahres, unser Wachstum sich fortsetzt und Online-Shoppingweiter steigt, dann belaufen sich unseren Einnahmen auf etwa 1-1.5Milliarden aus Online-Verkäufen imJahr 2020, der Markt ist reif undbereit dafür." Er gab an, dassdies im Jahr 2020 bis zu 2% des Gesamtumsatzes von Axfood entsprechen würde. (igd.com)

Schwedische Coop Sverige investiert in neue Marktformate
Mit der Umbenennung von drei Geschäftszweigen in der Gruppe; Big Coop, Coop und Little Coop, plant Coop Sverige in neue Marktformate zu investieren. Präsident und CEO Sonat Burman-Olsson kommentierte die Ankündigung und sagte: "Wir haben intensiv daran gearbeitet, rationalisiert und neu strukturiert, um die Coop in verschiedenen Bereichen weiter zu entwickeln, dies alles mit dem Ziel, Kunden zu gewinnen und einen Gewinn im Jahr 2017 zu erzielen. Es fühlt sich großartig an, in der Lage zu sein, unseren Kunden deutliche Resultate aufgrund des geänderten Programms, und klare Ergebnisse auf Basis der Kundenzufriedenheit, nämlich Klarheit was Ihr Geld wert ist und was unsere verschiedenen Ladenkonzepte an zu bieten haben, vorlegen zu können.“ Auch öffnet der Einzelhändler in dieser Woche zwei Konzept-Läden im Süden von Stockholm, mit einer neuen Optik und wechselnden Layouts. Noch in diesem Jahr werden weitere Filialen auf das neue Konzept umgestellt, was im gesamten Jahr 2016 weitergeführt wird. Weiterhin verpflichtete sich der Einzelhändler heute, seine größte Preissenkungskampagne vorzunehmen, und senkt die Preise für Tausende von Produkten. "Die Preissenkung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Bemühungen, unsere Position als einer der bezahlbaren Anbieter zu stärken", kommentierte Burman-Olsson. (igd.com)

Berichten zufolge versucht Tesco aus dem Mittel- und Osteuropa Markt auszusteigen
Zuverlässigen Informationen zufolge, erwägt Tesco Plc, die den Verkauf des südkoreanischen Geschäftszweiges am Montag angekündigt hat, auch die Veräußerung ihrer mittel- und osteuropäischen Geschäftszweiges, um weitere Schulden abbauen zu können. Aus vertraulichen Kreisen, die nicht genannt werden möchten, heißt es, dass das Unternehmen noch mit Beratern über die Optionen diskutiert, und dass noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden ist. Die Gruppe, von Sanford C. Bernstein auf £ 1,9 Mrd. geschätzt, umfasst mehr als 1.110 Ladengeschäfte, die 6.45bn Pfund Einnahmen generieren. Der Anteil des türkischen Geschäftszweigs von Tesco stieg um 9,3%. CEO Tesco Dave Lewis hat sich verpflichtet, die Finanzen des Unternehmens zu stützen und die Anlagequalität für Investoren wieder zurück zu gewinnen. Die Vereinbarung den südkoreanischen Geschäftszweig ab zu stoßen, entlasten die Gesamtverbindlichkeiten mit £ 4.23 Milliarden. Doch entspricht die Zahl nur knapp einem Fünftel der Gesamtverschuldung des Einzelhändlers. Ein Tesco Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. Neben dem Korea verkauf, ist Tesco am Aussuchen von Optionen für ihre Dunnhumby Daten-Analyseeinheit. Ein Verkauf des Thai-Geschäfts, das mehr als 1.700 Filialen umfasst, könnte mehr als £ 4 Mrd. einbringen, schätzt John Kershaw, Analyst bei Exane BNP Paribas. Nach Meinung der Analysten, haben die Tesco-Filialen in Mittel- und Osteuropa - Ungarn, Polen, die Tschechische Republik, die Slowakei und die Türkei, im Vergleich mit ihren Operationen in Asien, für potenzielle Investoren weit weniger anzubieten. Trotz intensiven Wettbewerbs, ist der Umsatz in den letzten drei Jahren, zu Gunsten anderer Einzelhändler, wie z.B. in Deutschland Aldi, gefallen. "Auf den mittel- und osteuropäischen Märkten haben sich die wirtschaftlichen Bedingungen verhärtet", sagt Bryan Roberts, Analyst bei Kantar Einzelhandel, per Telefon. "Tesco fiel dem harten Kampf mit den Discountern zum Opfer. (esmmagazine.com)

Coop Danmark zeigt landesweiten Service

Marktführer Coop Danmark, die über Irma.dk einen Online-Einkaufsservice, hat darauf hingewiesen, dass Käufer in ganz Dänemark nun in der Lage sind, fünf Tagen in der Woche Lebensmittelprodukte für die Lieferung online zu kaufen. Bis vor kurzem konnte dieser Service nur in den Region um Kopenhagen; die größte Insel des Landes, Neuseeland und den wichtigsten Städten auf den Inseln Fünen und Jütland, angeboten werden. Jesper Wacherhausen, kaufmännischer Leiter von Irma.dk kommentierte die Entwicklung und sagte: "Dies ist ein sehr wichtiger Schritt zur Bereitstellung von Online-Lebensmitteleinkauf in sein goldenes Zeitalter in Dänemark...zusätzlich bedeutet dass, das eine Zusammenarbeit mit der dänischen Post möglich ist, da Sie die Lieferungen zu einem erschwinglichen Preis anbietet. Schließlich sehen wir eine allgemeine wachsendes Interesse am Kauf von Qualitäts-Lebensmitteln online, und dass dieses Interesse sich zurzeit ausbreitet von Kopenhagen über das ganze Land." (igd.com)

Dänischer Supermarket erwirbt iPosen
Dänischer Supermarket erwirbt iPosen.dk, ein vier Jahre altes Unternehmen das Lebensmittel an ältere Verbraucher liefert. In seiner weiteren Entwicklung würde das Unternehmen auch andere Verbrauchergruppen, wie z.B. Schulen in seinen Service aufnehmen. Im April diesen Jahres, profitierte Wettbewerber Dagrofa von dem Ausstieg von Metro Cash & Carry aus Dänemark, durch das Angebot, einen Online-Lebensmitteldienst für kleine Unternehmen an zu bieten. (igd.com)

Online Lebensmittelgeschäfte: Werden Kunden weiter bestellen, wenn die Werbegeschenke wegfallen?
Bitte klicken sie hier, um den Artikel zu lesen.



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet