Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Präsident Alexander Lukashenko

Weißrussland: Wirtschaftliche Nachfrage nach Gemüse aus Gewächshäusern wird in 5 Jahren erfüllt sein

In den nächsten fünf Jahren wird die Nachfrage nach Gemüse aus Gewächshäusern voll abgedeckt sein, erklärt Alexander Lukashenko, Präsident von Weißrussland während seines Besuchs in einer Gemüsefabrik in Minsk im Juli.

„Wir sollten uns darauf einigen, dieses Thema in den nächsten fünf Jahren zu klären. Wir sollten die nötige Anzahl mit der neusten Technologie bauen“, erklärte er.

Laut Alexander Lukashenko sollen Ressourcen für die Konstruktion von Gewächshäusern um Minsk herum, verwendet werden. „Minsk soll mit günstigem Gemüse versorgt werden „, sagte er. Mit seinen Worten, werden Gemüse und Obst, das in der Nähe von Minsk angebaut wird, zu dem Händlernetzwerk des Zentrums des Belarus mit den niedrigsten Lieferkosten geliefert.

Alexander Lukashenko fragte, wie viele Gewächshäuser gebraucht werden, sodass der Belarus seinen Gemüseimport aufgeben kann. Ihm wurde mitgeteilt, dass das Land 377.000 Tonnen oder mehr, produzieren muss.

Jährlich produzieren die landwirtschaftlichen Organisationen und die individuellen Farmer des Landes mehr als 560.000 Tonnen Gemüse, inklusive fast 115.000 Tonnen in Gewächshäusern. Es gibt 21 Haupt-Geächshaus-Farmen mit einem Gesamtgebiet von Wintergewächshäusern von fast 250 Hektar. Über die letzten zehn Jahre sind 110,5 Hektar von energiesparenden Gewächshäusern kommissioniert worden. Im Ganzen, wuchs die Produktion von Gewächshaus-Gemüse 1,7 mal in 2014 über 2005. Das Winter-Gewächshaus lässt 15 Sorten an Pflanzen, im Speziellen Gurken, Tomaten, Auberginen, Paprika, Salat, Spargel, Basilikum, Sellerie, Petersilie, Koriander, Sauerklee und andere Grünpflanzen.

Laut des Nationalen Statistischen Komitees, wurden am 1 Juli 61.300 Tonnen Gewächshaus-Gemüse produziert. Einige der 10.500 Tonnen wurde exportiert.

Quelle: eng.belta.by/

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet