Speisekartoffeln KW 28/2015

Deutsche Produktpalette in üppiger Bandbreite

Die inländische Produktpalette an Speisefrühkartoffeln präsentierte sich in üppiger Bandbreite. Neu ins Sortiment wurden Arielle und Christa aufgenommen. Wegen der enormen Verfügbarkeit tendierten die Kurse vielfach fortlaufend nach unten. Erschwerend wirkten sich die hohen Temperaturen wie eine Bremse auf den Verkauf aus, was ebenfalls Verbilligungen initiierte. Manchmal reduzierten sich auch die Einstände; dies wurde meistens in Form von Vergünstigungen umgehend an die Kunden weitergegeben.


Durchschnittspreise deutscher Speisekartoffeln © BLE

In Köln hielt sich das bisherige Preisniveau, da die Händler die Bereitstellung an die ferienbedingt verminderte Umschlagsgeschwindigkeit angepasst hatten. In Hamburg glich sich dank der herabgesetzten Forderungen der Vorwoche die Nachfrage an das Angebot an, sodass sich die Bewertungen in der Regel kaum änderten. Der Vertrieb von Importen aus dem Mittelmeerraum, einzig durch Italien vertreten, verringerten sich kontinuierlich. Auf Lagerware aus Deutschland konnte nur noch punktuell zugegriffen werden.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem BLE Marktbericht:
Speisekartoffeln KW 28/2015

Quelle: BLE

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet