Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

US & China Forschung:

Forscher setzen im Kampf gegen Gebärmutterhalskrebs auf Blaubeeren

Blaubeeren sind zwar nicht die einzige gute Quelle für wichtige Vitamine und Mineralien, aber jetzt zeigen Studien, dass sie sogar im Kampf gegen Krebs hilfreich sein können.

Forscher aus Iowa, Missouri und China haben untersucht, was die Kombination aus Blaubeeren Extrakt und einer Strahlentherapie in den Zellen von Menschen mit Gebärmutterhalskrebs auslöst.

Durch die Zugabe des Blaubeeren Extrakts ließ sich die Effizienz der Behandlung steigern, das besagte eine Studie, die in "Pathology and Oncology Research" veröffentlicht wurde.

"Kürzlich haben wir herausgefunden, dass rote Trauben als Radiosensibilatoren bei Prostatakrebs und Melanoma genutzt werden können. Es ist also leicht zu sagen, dass andere Obst- und Gemüsesorten eine ähnliche Funktion haben könnten", sagte Yujiang Fang, M.D., Ph.D., Pathologe und assistierender Professor in der Abteilung für Mikrobiologie, Immunologie und Pathologie am Institut für Osteophatische Medizin der Des Moines Universität. "Als wir Blaubeeren untersuchten, zeigten einige Studien bereits, dass Blaubeeren als Antikrebsmedikament dienen könnten, allerdings wurde dies noch nicht in Bezug auf Gebärmutterhalskrebs untersucht."

In dieser Studie wurde einzig das Blaubeeren Extrakt in Kombination mit einer Strahlentherapie untersucht, dann wurde beides mit Patienten verglichen, die ausschließlich eine Strahlentherapie erhalten hatten.

Die Strahlentherapie allein reduzierte die Anzahl der Krebszellen um 20 Prozent und Blaubeeren Extrakt allein um 25 Prozent. In Kombination jedoch konnte eine Reduktion der menschlichen Gebärmutterhalskrebszellen um 70 Prozent erreicht werden. 

Diese Ergebnisse weisen darauf hin, dass Blaubeeren auch als potentieller Radiosensibilisator in Frage kommen. Das bedeutet, dass der Patient die Bestrahlung und damit auch ihre Nebenwirkungen reduzieren kann, um seinen Krebs zu behandeln, so die Autoren der Studie.

"Wir wissen, dass Blaubeeren Resveratrol und Flavonoide enthalten", sagte Fang. "Außerdem wissen wir, dass Resveratrol allein als Radiosensibilisator eingesetzt werden kann. Deswegen fragten wir uns, ob das Blaubeeren Extrakt allein ausreicht, um es als Radiosensibilisator einzusetzen. Wir fanden heraus, dass es möglich ist. Allerdings wissen wir nicht, ob das dem Resveratrol, den Flavonoiden oder anderen Chemikalien in den Blaubeeren zu verdanken ist."

Auch wenn die Anzahl der Gebärmutterhalskrebs Diagnosen in den letzten 40 Jahren um mehr als 50 Prozent gesunken ist - Experten begründen dies durch die häufigere Anwendung des Pap Tests - schätzt die Amerikanische Krebs Gesellschaft, dass 2017 in den Vereinigten Staaten fast 13.000 neue Fälle diagnostiziert wurden. Die Krankheit tritt vor allem bei lateinamerikanischen Frauen und Frauen unter 50 Jahren auf.

Viele dieser Frauen müssen eine Strahlentherapie machen, und Fang bemerkte, dass der Konsum von einer Hand voll Blaubeeren als Schutz dienen könnte. "Vor und nach der Bestrahlung Blaubeeren zu essen, könnte vorteilhaft sein. Das gilt auch für Patienten, die keine Bestrahlung erhalten oder andere Krebsarten haben", sagte er. "Blaubeeren haben nicht nur einen Antikrebs-Effekt, sondern auch einen antioxidantischen- und antiinflammatorischen Effekt. Selbst bei einer gesunden Person sind Blaubeeren deshalb sehr hilfreich."

Fang und sein Team wollen eine ähnliche Studie an Mäusen durchführen. Er hofft, dass die Daten dabei helfen können, auch klinische Versuche zu starten und vielleicht sogar eine Zulassung der Arzneimittelzulassungsbehörde zu erhalten. "Erst danach könnte das Blaubeeren Extrakt Patienten zugute kommen", sagte Fang.

Für weitere Informationen über die Studie, klicken Sie hier.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet