Klima

Landwirtschaftskammer Niedersachsen zieht Bilanz eines erneut viel zu trockenen Sommers

Ernte 2019: Zwischen "blauem Auge" und Katastrophe

2019 ist das dritte schwierige Erntejahr für die Landwirtschaft in Niedersachsen. Nach dem extrem nassen Jahr 2017 und der Dürre 2018 hatten die landwirtschaftlichen Unternehmen erneut mit einer langanhaltenden Trockenheit zu kämpfen. „Die Auswirkungen auf die Erträge waren regional sehr…

Brandenburger Obstbauer rechnen mit zweitschlechtester Apfelernte seit 2011

"Bis zu 75 Prozent Ertragsverlust"

In Brandenburg gibt es in diesem Jahr wenig Äpfel. Manche Obstbauern holen fast nichts von den Bäumen – wegen einer Frostnacht im Mai. Die dortigen Obstbauern erwarten sogar…

Stürme und eine niedrigere Anzahl an Flächen führen in Spanien zu einem begrenzten Angebot an Blattgemüse

Das schlechte Wetter gibt dem Blattgemüsesektor in Spanien keine Ruhe. Am Wochenende vom 5. und 6. Oktober kam es zwischen Lorca (Murcia) und Pulpí (Nördlich von Almería), einem der größten Anbaugebiete für Blattgemüse, erneut zu heftigen Niederschlägen und Hagelstürmen. Bereits vor einigen Wochen hatten…

Klimaschützer kaufen regional

Zurzeit läuft im Rheinland die Apfelernte – und trotzdem ist heimisches Obst und Gemüse im Supermarkt oft gar nicht so leicht zu finden. Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und der…

José Luis Hernández, Präsident von Coato:

"Die jüngsten schweren Stürme werden keine Marktknappheit verursachen"

„Die diesjährige Tafeltraubenkampagne, die zwischen Juli und Dezember stattfindet, zeichnet sich durch gute Produktionsmengen aus, auch für die einheimische Sorte Crimson mit Kernen. Bisher waren die Preise akzeptabel. Es ist wahr, dass die Qualität unterschiedlich war und der Regen einen Einfluss darauf…

Dramatische Steinobst-Situation in der Basilikata

Erste Daten zur tragischen Steinobst-Situation 2019 im Raum Metaponto liegen vor und zeigen, wie alle Unternehmen durch das Wetter der letzten Monate in Schwierigkeiten geraten sind.  Im Jahr 2018 vermarktete die PO über 2.980 Tonnen Aprikosen, während die Mengen in diesem Jahr nur knapp über 905 Tonnen lagen.…

Florian Wolz (Franken-Gemüse eG) über die möglichen Vorteile für spanische und deutsche Erzeuger

"Wenn der Übergang sich wegen der Unwetter nicht deckt, dann steigen auch die Preise an"

"Wir bemerken hier weder bei der Preisgestaltung noch in der Verfügbarkeit die Unwetter in Spanien. Allerdings haben Brokkoli und Blumenkohl auch aus dem deutschen Anbau so ihre Probleme momentan. Langsam erholt sich die Situation aber wieder", so Florian Wolz, Geschäftsführer der Franken-Gemüse…

René Jurk, bunnfrucht GmbH:

"Das Unwetter in Spanien hatte keine Auswirkungen auf unseren Tagesbetrieb"

Vor gut zwei Wochen wurde Spanien von schweren Unwettern heimgesucht, die den europäischen Obst- und Gemüsesektor den Atem anhalten ließen. Man befürchtete Schlimmeres für die Auswirkungen auf den Markt, der sehr stark geprägt ist von spanischer Importware. Inzwischen gibt es jedoch eine kleine…

Wim Isings (Explotaciones Fincas Iberia) exportiert aus Murcia:

"Viele Verzögerungen aufgrund des Unwetters, aber in ein paar Wochen wird sich der Handel wieder normalisieren"

Wim Isings lebt seit einem halben Jahrhundert in Spanien, aber das Unwetter, das Spanien diesen Monat getroffen hat, war auch für ihn ziemlich extrem. "Das haben wir auch vor dreißig Jahren erlebt", sagt der Niederländer, der mittlerweile 86 Jahre alt ist, sich aber nach wie vor voll und ganz der Firma…

Sebastian Dörmann, Frische aus Westfalen GmbH:

"Für die nächsten Wochen erhoffen wir uns bessere Mengen beim Kohlgemüse"

Der Herbst steht so gut wie vor der Tür, die letzten warmen Tage des Jahres wechseln sich mit kalten Nächten ab. Der trockene Sommer hat jedoch so seine Spuren hinterlassen im Gemüseanbau in Deutschland. Sebastian Dörmann, von der Frische aus Westfalen GmbH bemerkt: "Momentan gibt es keine großen Mengen,…

In Deutschland ist das Klimawandel-Zertifikat bereits beliebt

Erstes polnisches Unternehmen erhält PlanetProof-Zertifikation

Zum ersten Mal hat ein polnisches Unternehmen die PlanetProof-Zertifikation erhalten. In den Niederlanden, Spanien, Italien, Frankreich, Belgien und Deutschland entschieden…

Nachfrage nach heimischen Äpfeln dennoch größer denn je

Klima zwingt österreichischen Obsterzeugern zu teuren Investitionen

Die österreichischen Apfelbauern rechnen heuer mit einer Erntemenge von rund 340 Tonnen. Das ist etwas weniger als im langjährigen Durchschnitt. Durch den Klimawandel…

Anna Litwin über die polnische Apfelsaison

"Die Preise für polnische Äpfel müssen niedriger sein als für italienische"

Die polnische Apfelsaison ist im vollen Gange und es sollte niemanden überraschen, dass diese Saison signifikant schlechter ist als letztes Jahr. Das ist nicht nur bei konventionellen Äpfeln der Fall, sondern auch bei biologischen. Laut einer Exporteurin ist ein Wandel der Kultivierung nötig, um mit dem…

Landesweites aufblühen der Avocados könnte eine weitere Rekordernte im nächsten Jahr einläuten

Frühe Avocado- Ernte am Kap trifft auf große Nachfrage und gute Preise

Ein Mangel an Avocados auf dem Markt, nach einer niedrigen Ernte aus dem Lowveld, treibt die Avocado- Ernte am Südkap voran, die glücklicherweise einige Wochen vor dem üblichen Zeitplan liegt. Ungewöhnlich warme Frühlingstemperaturen - letzte Woche sogar bis zu 40°C, was für die Region äußerst ungewöhnlich…

Ukrainische Apfelsaison ist anspruchsvoll, aber vielversprechend

Die Ukraine bereitet sich, genauso wie der Rest Europas, auf eine schwierige Apfelsaison vor. Ungünstige Wetterbedingungen zu Beginn bis Mitte des Jahres verursachten einige Schäden an den Äpfeln. Im Moment jedoch ist das Wetter perfekt, sodass sich die ukrainischen Landwirte auf die Ernte von sehr…

Spanien: Versicherungsansprüche nach der Flut bis zu 190 Millionen Euro

Noch konnten die Schäden nach der Flut in Spanien nicht vollständig eingeschätzt werden, aber es werden die ersten Versuche unternommen, dies zu tun. Den ersten Schätzungen des Konsortiums für Versicherungskompensation (CCS) nach werden voraussichtlich 30.000 Versicherungsforderungen eingehen, die sich…

Mariska de Zoete von Fruca: "Unsere Häuser stehen komplett unter Wasser"

Spanien: "Nach den Unwettern ist klar, dass es im Winter zu wenig Blattgemüse geben wird"

Die Bilder des schlechten Wetters, das die spanische Ostküste und die Balearen seit Mittwoch heimgesucht hat, lügen nicht. Straßen, die sich in strömende Flüsse verwandelt haben, unzählige weggespülte Autos, Rettungsaktionen, beschädigte Gebäude. Viele Entwässerungssysteme sind über ihre Ufer getreten…

Französische Zwiebeln: "Die Erträge 2019 werden weltweit höher sein als 2018"

Die französische Zwiebelernte geht weiter. Einige wichtige Gebiete müssen noch geerntet werden, aber Jean-Luc Parou, Generaldirektor der Ferme des Arches, teilt seine Analyse der aktuellen Marktsituation mit: „Wir können nun sagen, dass wir trotz ähnlicher Witterungsbedingungen ein besseres Jahr als im…

Hitzewelle in Italien puscht den Verzehr von Melonen und Wassermelonen

Nach dem unsicheren Wetter Anfang September brachte der Hochdruck wieder sommerlicheres Wetter zurück zur italienischen Halbinsel. Vom 12. September 2019 und über das Wochenende überstiegen die Temperaturen 30°C und sollten in manchen Gegenden Siziliens und Sardiniens 36°C erreichen. Dieses Wetter…

Starke Regenfälle und starke Winde in Valencia, Murcia und Almería:

"Das Schlimmste steht noch bevor"

In der spanischen Levante hört der Sturm nicht auf. Starke Regenfälle mit mehr als 350 Litern pro Quadratmeter in den letzten 24 Stunden haben zum Überlaufen von Flüssen, einigen Tornados und Überschwemmungen geführt. In der Stadt Caudete, Albacete, sind bereits zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Region…

Gerard Pronk, Fruitbedrijf Pronk:

"Windschaden macht hoffnungsvolle Voraussichten Birnensaison zunichte"

Nach einem schwierigen Birnenjahr blickte Gerard Pronk vom gleichnamigen Obstbau- und Sortierbetrieb in den Niederlanden optimistisch auf die neue Saison. Windschäden Mitte August brachten dem Birnenproduzenten jedoch einen erheblichen Kater. "Auf meiner Plantage lagen 10 bis 20% der Birnen auf dem Boden…

200 Liter Regenwasser pro Quadratmeter innerhalb von 12 Stunden

Wetterextreme gefährden Obst- und Gemüsebau in Alicante, Valencia und Murcia

Im Zuge eines Tiefdruckgebiets wird die nächsten Tage mit extremen Niederschlägen im Osten Spaniens gerechnet. Vor allem in den Regionen Alicante, Valencia und Murcia geht man von Wetterextremen und möglichen Überschwemmungen aus. Man redet mancherorts sogar von 200 Liter Regenwasser pro Quadratmeter,…

Unterdurchschnittliche Ernte prognostiziert

Kleinere Knollen bei Thüringer Kartoffelernte

Fehlender Regen in der Wachstumsphase hat zu trüberen Aussichten bei Thüringens Kartoffelbauern geführt. "Weil es ab Mai in Mitteldeutschland quasi nicht mehr richtig geregnet…

Das Wetter wird immer bizarrer: Schutzmaßnahmen sind heute eine Notwendigkeit

Die heftigen Stürme, die Anfang Juli den größten Teil der Adriaküste getroffen haben, sind uns noch in Erinnerung. Angesichts der zunehmenden Häufigkeit dieser Phänomene wird es aufgrund des anhaltenden Klimawandels immer dringlicher, ähnliche Ereignisse mit den Mitteln zu bewältigen, die die heutige…

Schlechte Apfelernte:

"In Franken war es katastrophal trocken"

Bayerische Apfelbauern rechnen für dieses Jahr mit einer unterdurchschnittlichen Erntemenge. Ein Grund sei die Trockenheit des vergangenen Jahres, sagte Karl-Ludwig Rostock…

Mecklenburg-Vorpommern erwartet schwache Ernte

Trotz Sonne: Apfel-Ernte krankt an Mai-Wetter

Die Apfelbauern in Mecklenburg-Vorpommern erwarten eine schwache Ernte. Nach 44 000 Tonnen im vergangenen Jahr werde dieses Jahr lediglich von 13 000 bis 15 000 Tonnen…

Brandenburg: Ausfälle von rund 75 Prozent beziffert

Frost schrumpft deutsche Aronia-Ernte

Die Saison der Aronia-Früchte hätte dieses Jahr so gut ausgehen können. Im Frühjahr standen die Sträucher des Biohofes Schöneiche in voller Blüte. Die weißen, dichten Blüten…

Sowohl Gewächshausanlagen als auch Freilandflächen betroffen

Gartenbau-Versicherung: Schneise der Verwüstung im Rhein-Main-Gebiet

Unpassierbare Straßen, Häuser mit zerstörten Fassaden und abgedeckten Dächern sowie massenweise umgestürzte Bäume waren das Resultat eines heftigen Hagelgewitters am Sonntag,…

Trend für lokalen Markt fokussiert sich auf pinke Tomaten

Polen: Tomatensaison von Hitze betroffen, trotzdem Ware auf dem deutschen Markt

Die Tomaten in Polen erleben in Bezug auf das Wetter eine schwierige Saison. Die Qualität war beeinträchtigt, aber die polnischen Tomaten finden trotzdem ihren Weg in die großen, europäischen Märkte wie Deutschland und sogar die Niederlande. Der Trend für den lokalen Markt scheint sich auf pinke Tomaten…

Kris Wouters, Woutersfruit:

"Schöne Preise für die QTee in Folge der geringen Volumen an Forelle-Birnen"

Die Ernte der Conference begann diese Woche, während die Ernte der rotbäckigen QTee-Birne bereits Anfang letzter Woche abgeschlossen wurde. "Wir haben dieses Jahr 3.200 Tonnen QTee gepflückt, verglichen mit 3.500 Tonnen im Vorjahr. In diesem Jahr hatten wir aufgrund von Frost auf einigen Parzellen etwas…

Niedersachsen: Mäßige Kartoffelernte erwartet

"Regen ist in den wenigsten Regionen gefallen"

Die Landwirte in Niedersachsen rechnen in diesem Jahr mit einer mäßigen Kartoffelernte. Sie dürfte zwar besser ausfallen als im vergangenen Jahr, aber 2018 seien die Erträge…

Kees Schouten, Altena Potatoes:

"Kartoffelpreise unter Druck wegen niedriger Exportzahlen"

Die Kartoffelexporte liegen noch immer weit unter den Erwartungen, sagt Kees Schouten vom Kartoffel-Großhändler Altena Potatoes aus Veen. "Glücklicherweise nimmt die lokale Nachfrage allmählich an Fahrt auf, nachdem es in den heißen Sommermonaten ziemlich ruhig gewesen ist. Der Export zeigt jedoch bisher…

"Die griechischen Anbaugebiete für Trauben wurden vom Wetter verschont"

Die schwere Sturmphase in Griechenland hat in einigen Gebieten definitiv Schäden angerichtet, die Trauben aber haben alles größtenteils überlebt. Tatsächlich sieht die Saison laut einem Exporteur sehr vielversprechend aus. Das bedeutet, dass es trotz des extremen Wetters ein lukratives Handelszeitfenster…

Hessischer Apfelsektor fürchtet erneute Dürrefolgen

"Wir haben wieder zu kämpfen mit der Trockenheit"

Im Bundesland Hessen leiden die Äpfel erheblich unter dem Trockenstress, berichtet der dortige Erwerbsanbau. Doch beim Tafelobst können die Bauern offensichtlich selbst noch…

Landwirte verlassen sich auf den Einsatz von Regenmaschinen

Dürre sorgt für Einbußen bei der hessischen Kartoffelernte

Die Dürre führt auch im Bundesland Hessen zu Einbußen bei etlichen Kulturen. Im vergangenen Jahr fiel die Kartoffelernte um 30 bis 35 Prozent geringer aus. Dabei sind…

Kolumne Frits van der Meulen, KCB:

"Das warme Wetter mindert die Qualität"

Das derzeitige warme Wetter hat in einigen Gebieten Spuren hinterlassen, so Frits van der Meulen in seiner KCB-Kolumne. In anderen Regionen herrschte jedoch recht kühles…

Kartoffeln:

Erfreuliche Frühkartoffelsaison in Niedersachsen, witterungsbedingte Schäden im Saarland

Die diesjährige Kartoffelsaison gestaltet sich nicht überall in der Bundesrepublik gleich. Während die Erzeuger auf der niedersächsischen Kartoffelsteppe uberaus Spaß an der…

Aart van Wijk verlor im vergangenen Jahr 50% seiner Brombeerernte aufgrund warmen Wetters

"Dank der Sonnenblenden kann ich jetzt wieder ruhig schlafen, wenn warmes Wetter angekündigt ist"

Der Beeren- und Brombeerzüchter Aart van Wijk ("De Sikkert") aus Opijnen, Niederlande, wird den warmen Sommer 2018 nicht so schnell vergessen. Bis zu 50 Prozent seiner Brombeeren auf der Sonnenseite seines Obstgartens gingen durch die Hitze verloren. "Ein befreundeter Himbeerzüchter installierte…

„Bei diesem extremen Wetter müssen sich die Qualitätsanforderungen ändern“

Akzeptable Fenchelpreise in den Niederlanden

Es ist keine Überraschung, dass die Hitze Qualitätsprobleme bei der kompletten Bodenbearbeitung auslöst. Das niedrigere Angebot hält die Fencheltagespreise auf einem akzeptablen Niveau. Die Käufer sind auch flexibler bei ihren Vorgaben. Fenchelanbauer Joop Litjens hat das bemerkt. Er kommt aus der…

BOGK: „Wenn es weiter heiß und trocken bleibt, werden die Probleme sehr groß“

Erzeuger warnen vor höheren Preisen für Kartoffeln

Zwei Hitzesommer in Folge setzen Kartoffelbauern unter Druck. Wenn im August kein Regen kommt, drohen massive Ernteeinbußen und höhere Preise. Dabei sind diese zuletzt schon…


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet