Ankündigungen

Stellenangebote

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Kaltfront gefährdet steirische Marillenernte

"Wir müssen mit dem Schlimmsten rechnen"

„Wir müssen uns auf das Schlimmste einstellen.“ Landwirt Josef Nuster ist wegen der prognostizierten Minustemperaturen in höchster Alarmbereitschaft. Die Marillen-Ernte ist gefährdet. Die kommenden Nächte entscheiden über den Ertrag einer ganzen Branche. „Für uns kommt die Kälte zu einer Unzeit“, ist Josef Nuster, Obstbauer aus Eggersdorf bei Graz, in großer Sorge. „Die Marillenblüte ist vorbei, es haben sich schon kleine Früchte gebildet. Wenn’s wirklich so kalt wird wie prognostiziert, ist mit gewaltigen Schäden zu rechnen“, sagt er gegenüber der Kronen Zeitung.

Manfred Kohlfürst, der Obmann der Erwerbsobstbauern, bangt den kommenden Tagen entgegen. "Wir haben jetzt genau eine Situation, wie wir sie uns nicht wünschen, denn bei den Marillen ist jedes Grad unter null kritisch", sagt er der Kleinen Zeitung. "Mit Frostberegnung und -öfen werden die Bauern versuchen, durch die zwei Frostnächte zu kommen." Weil es in der Steiermark nur wenige große Marillenkulturen gibt, kommen Frostöfen häufiger zum Einsatz.

Weitere Informationen:
Hof Nuster
Gigingweg 14
Eggersdorf bei Graz
T: +43 664/9466651
info@vomhof-nuster.at 
www.vomhof-nuster.at 

Verband Steirischer Erwerbsobstbauern e.V.
Hamerlinggsse 3
8010 Graz
Telefon: +43 (0) 316 8050 1208
Fax: +43 (0) 316 8050 1511
E-Mail: obst@lk-stmk.at 
Web: www.obstland.at 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.