Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Werner Schörkhuber, PCS IT-Trading GmbH, zur Branchen-ERP 'TradeControl'

"Leider wird das Potenzial eines gut funktionierenden Softwaresystems noch zu oft unterschätzt"

In Zeiten fortschreitender Digitalisierung ist ein modernes, gut funktionierendes und idealerweise auch branchenspezifisches ERP-System nahezu unentbehrlich. Um den zunehmenden Anforderungen im schnelllebigen Obst- und Gemüsektor auch in Zukunft gerecht zu werden, hat der Wiener Software-Entwickler PCS IT-Trading GmbH das ERP-System TradeControl entwickelt. Beim diesjährigen Erzeugerkongress ICOP im steirischen Weiz gab Werner Schörkhuber, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, Einblicke, ins ausgeklügelte Softwareverfahren, welches bereits bei mehreren namhaften Obst- und Gemüsebetrieben, etwa LGV, Unfried und BioFink, erfolgreich zum Einsatz kommt.

Das Software-Unternehmen PCS IT-Trading GmbH wurde im Jahr 1976 gegründet und widmet sich heutzutage überwiegend der Entwicklung branchenspezifischer Softwaresysteme. "In Sachen ERP ist Datenschutz und -sicherheit momentan leider omnipräsent. Ansonsten fällt auf, dass die bereits bestehenden ERP-Systeme oftmals nicht auf die heutigen Anforderungen zugerüstet sind. Bis zu 80 Prozent der ERP-Anwender bestätigt die Effizienz der alltäglichen Arbeitsabläufe erhöhen zu können, wenn die Software hinter diesen Prozessen besser wäre", weist Schörkhuber auf das riesige Potenzial in Sachen ERP hin.


Werner Schörkhuber während seines Vortrags. 

Bei der Entwicklung der Branchensoftware Greenfield TradeControl basierte man sich auf drei Säulen: Datenschutz und -sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und mobile Unterstützung (in der Cloud). Die bisherigen Ergebnisse im Bereich Obst und Gemüse seien vielversprechend gewesen. "In den meisten Fällen ist das System wie folgt aufgebaut: Etwa 60 Prozent der Anforderungen im Arbeitsalltag kan mit den Standardfunktionen erledigt werden. 30 Prozent entfällt auf die branchenspezifische Funktion und die restlichen 10 Prozent wird mithilfe betriebsindividueller Funktionen gemeistert", schildert Schörkhuber des Weiteren.


Bernd Mühlbacher, Sales Manager beim Unternehmen.

Am Ende seines Vortrags gab Schörkhuber seinen Zuhörern einige Ratschläge mit Bezug auf ERP-Systeme und deren praxisbezogene Implementierung. "Leider wird das Potenzial eines gut funktionierenden Softwaresystems noch zu oft unterschätzt. Scheuen sich nicht über den Tellerrand zu schauen und stehen Sie dem Softwaremarkt, Innovationen und internen sowie externen Experten in diesem Bereich offen gegenüber. Beachten Sie zudem, dass sich ein ERP-System in der Regel erst nach 5 bis 10 Jahren richtig rentiert."

ERP sei Schörkhuber zufolge besonders anspruchsvoll: "Wichtig ist vor allem, dass sowohl der Anwender als dessen Kunden an einem Strang ziehen und die Köpfe vereinen. Das ist erfahrungsgemäß eine unentbehrliche Grundlage für den längerfristigen Erfolg."

Weitere Informationen:
Werner Schörkhuber
Zentrale Wien
PCS IT-Trading GmbH
Hermann-Gebauer-Straße 22a
A-1220 Wien
Tel +43 1 250 38-0
Fax +43 1 250 38-128
E-Mail office@pcs-it.at 
www.pcs-it.at 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet