Türkische Apfelsaison in vollem Gange

"Aufgrund einer großen lokalen Ernte in Indien erwarten wir, dass die Nachfrage später wieder anziehen wird"

Der türkische Apfelexporteur Demir Fresh Fruits versendet mehrere Apfelsorten an Länder in Asien und in der Golfregion, sagt Inhaber Alper Kerim: "Wir haben vor etwa 25 Tagen mit der Ernte der Sorte Gala begonnen, das heißt, wir verschicken derzeit Galas auf Hochtouren. Unsere Hauptmärkte für Gala-Äpfel sind die Golfstaaten und die asiatischen Länder."

Obwohl die türkische Saison bereits vor einigen Wochen begonnen hat, ist die Nachfrage in Indien noch nicht sehr groß. Kerim rechnet jedoch damit, dass die Nachfrage im weiteren Verlauf der Saison anziehen wird. "Bislang ist die Nachfrage aus Indien nicht allzu groß. Die Sorte Red Delicious ist die beliebteste Sorte auf dem indischen Markt, und wir haben gerade erst mit der Ernte dieser Sorte begonnen, aber aufgrund einer großen lokalen Ernte in Indien erwarten wir, dass die Nachfrage in späteren Phasen der Saison anziehen wird. Diese Saison liefern wir auch Gala auf den indischen Markt, aber wenn man den Absatz dieser Sorte in Indien mit dem des letzten Jahres vergleicht, scheinen die aktuellen Mengen geringer zu sein."

Die Gewinne der türkischen Apfelexporteure könnten deutlich geringer ausfallen, da die Kosten und die allgemeine Inflation nicht so stark steigen wie die Apfelpreise. "Unsere Saison ist nicht ohne Herausforderungen. Höhere Kosten und die Inflation sind beide ein großes Problem in der Türkei. So sind beispielsweise unsere Kosten für Verpackungsmaterial im Vergleich zum Vorjahr um mindestens 50 Prozent gestiegen, und die Produktionskosten haben sich in ähnlicher Weise erhöht. Ich schätze, dass es für die türkischen Exporteure in diesem Jahr eine große Herausforderung sein wird, den richtigen Preis für das Endprodukt zu erzielen. Aber wir werden unser Bestes tun, um unseren Kunden die bestmöglichen Preise zu bieten. Unsere Strategie in diesem Jahr ist es, unsere Kunden zu halten, auch wenn das bedeutet, dass wir weniger Gewinn als im letzten Jahr machen werden."

"Wir investieren jedes Jahr viel Geld in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und versuchen, uns zu verbessern, wann immer wir können. In diesem Jahr haben wir eine neue Entwicklung, die zur Haltbarkeit von Äpfeln beitragen wird. Mehr Details kann ich noch nicht verraten, aber ich erwarte einen positiven Überraschungseffekt, wenn unsere Kunden ihre Container erhalten. Die Transitzeit von der Türkei nach Indien beträgt etwa 20 bis 23 Tage, aber die Äpfel werden so aussehen, als wären sie erst drei oder vier Tage zuvor aus der Türkei abgeflogen. Diese Entwicklung wird unsere Marke DeBa im Vergleich zu den Produkten der Wettbewerber in Indien in eine weitaus bessere Position bringen", so Kerim abschließend.

Für mehr Informationen:
Alper Kerim
Demir Fresh Fruits
Tel: +90 532 514 2080
Email: alper@dff.com.tr 
www.dff.com.tr 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet