Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Chicorée-Biennale am 7. und 8. Oktober in Kampenhout (Belgien)

"Es gibt immer noch mehr Möglichkeiten als Risiken im Chicorée-Sektor"

Nach einer Abwesenheit von vier Jahren wird die 25. Ausgabe der Witloof Biennale am 7. und 8. Oktober organisiert. Nachdem die Veranstaltung das letzte Mal in den Niederlanden (Etten-Leur) stattgefunden hat, geht es dieses Jahr nach Kampenhout, Belgien. "Der Ort der Veranstaltung ist das Chicorée-Museum De Krop. Das ist ein kürzlich eröffnetes Erlebniszentrum, in dem sich alles um Chicorée, Chicorée und nochmal Chicorée dreht", sagt Luc Vanoirbeek von VBT.


Die Galerie im Chicorée-Museum De Krop

Dieses hochmoderne Tagungszentrum bündelt alles, was man sich auf dem Gebiet der Chicorée vorstellen kann. "Das Ziel einer solchen Veranstaltung ist eigentlich immer zweifach. Einerseits geht es darum, über die Situation des Chicorée zu informieren, andererseits ist es eine Gelegenheit, sich zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Aus ganz Europa und manchmal sogar von noch weiter her kommen die Interessenten, mit denen man ein Gläschen trinken kann", fährt Luc fort. "Am ersten Tag der zweitägigen Veranstaltung gibt es mehrere Vorträge über Anbau, Anbauflächen, Preise und Import/Export. Im Moment arbeiten wir noch daran, diese Präsentation auf den neuesten Stand zu bringen. Darüber hinaus gibt es natürlich einige politische Entwicklungen, mit denen wir uns weiter beschäftigen werden. Denken Sie zum Beispiel an den Green Deal oder die Farm-to-Fork-Strategie. Und schließlich ist es sehr wichtig, sich die Forschung in diesem Sektor anzusehen. Im Chicoréeanbau wird viel geforscht, sei es im Bereich der Präzisionslandwirtschaft oder der Robotisierung, die ebenfalls auf der Biennale vorgestellt wird."


Das BelOrta-Greenhouse 

Am zweiten Tag ist das Programm etwas praxisorientierter. "An diesem Tag werden wir zwei Unternehmen besuchen, bevor wir im Praxiszentrum in Herent enden. Dort werden mehrere Stände eingerichtet, an denen die Anbieter die Innovationen in der Branche vorstellen können. Außerdem können wir während der gesamten Veranstaltung das Greenhouse von BelOrta nutzen, ein mobiles Gewächshaus, das als Foodtruck fungiert. Auf diese Weise können wir dem Publikum zeigen, was für ein schönes, trendiges und vielseitiges Produkt Chicorée ist."


Chicorée-Museum De Krop

Ein Produkt, das sich in den letzten Jahren schwer getan hat
Seine Popularität ist seit einiger Zeit rückläufig. "Es ist ein schönes Produkt mit vielen Verwendungsmöglichkeiten. Es ist jedoch sehr mühsam, sie neuen Generationen nahezubringen. Es gibt bereits mehrere Initiativen in diesem Bereich in ganz Europa, aber diese Veranstaltung möchte natürlich einen Beitrag dazu leisten. Wir möchten junge Menschen in die Welt des Chicorée einführen. Sechs Prozent der Landwirte in Europa sind jünger als 35 Jahre. Das sind viel zu wenige, also müssen wir als Branche etwas dagegen tun, nach Möglichkeiten suchen junge Menschen zu motivieren."

Doch der Schwerpunkt der Chicorée-Biennale ist positiv. "Es wird sicherlich nicht geklagt. Es ist an der Zeit, sich mit den Möglichkeiten des Sektors zu befassen, die immer noch viel größer sind als die Risiken. Wir dürfen nicht vergessen, dass Ziele wie der Green Deal und Farm-to-Fork viele Fragen aufwerfen. Das Streben nach mehr pflanzlicher Nahrung ist jedoch von zentraler Bedeutung. Unser Sektor hat bereits die Antwort. Es ist daher wunderbar, dass wir uns endlich wieder treffen können, um auf eine gute Zukunft hinzuarbeiten."

Für weitere Informationen oder Anmeldung:
Luc Vanoirbeek 
Witloofbiënnale 2022
www.witloofbiennale.eu 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet