Südafrikanischer Exporteur will Save Foods-Behandlung in seine globale Lieferkette integrieren

Weltweiter Exporteur von Blaubeeren schließt erfolgreiches Pilotprojekt mit der von Save Foods entwickelten Eco Crop Protection Solution ab

Save Foods, ein auf ökologischen Ernteschutz spezialisiertes Unternehmen, das dazu beiträgt, Lebensmittelabfälle zu reduzieren und die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, gab vor Kurzem erfolgreiche Testergebnisse eines globalen Blaubeerexporteurs in Südafrika bekannt.

Der Exporteur testete die Öko-Kulturenschutzlösung von Save Foods während der Saison 2021-2022 und konnte nach sieben Wochen (bei 0 °C) eine vollständige Kontrolle des Schimmels nachweisen und die Haltbarkeit der Blaubeeren um eine weitere Woche (bei 6-8 °C) verlängern. Die Ergebnisse bedeuten eine Steigerung des Obstangebots um 8 Prozent bei weniger Abfall.

"Wir freuen uns, diesen kritischen und expansiven Markt dabei zu unterstützen, die Haltbarkeit zu verlängern, den Umsatz effektiv zu steigern und die Lebensmittelverschwendung während des Prozesses zu reduzieren", sagte Dan Sztybel, CEO der israelischen Tochtergesellschaft von Save Foods. "Wir haben festgestellt, dass die Öko-Kulturenschutzbehandlung von Save Foods die Qualität der Beerensorten über verschiedene geografische Regionen und Erzeuger hinweg konstant erhält. Wir glauben, dass dies eine Bestätigung für die Effektivität unserer Standalone-Lösung ist."

Im Jahr 2020 wurde der weltweite Markt für Beerenobst und Trauben auf 813 Mrd. EUR geschätzt und wird voraussichtlich von 2022 bis 2027 mit einer CAGR von 6,8 Prozent wachsen und im Jahr 2026 etwa 1,1 Mrd. EUR erreichen.

"In Südafrika besteht ein zunehmendes Interesse an der Technologie von Save Foods, und derzeit laufen mehr als ein Dutzend aktiver Pilotprojekte", erklärt Ziv Ben-Ami von Auryon Holdings und Vertreter von Save Foods in Südafrika. "Dieser erfolgreiche Test mit Blaubeeren und die weitere Einbindung der Behandlung von Save Foods in die globale Lebensmittelversorgungskette stärkt das langfristige Potenzial des Unternehmens, da sich immer mehr Möglichkeiten und neue Verbindungen eröffnen."

Südafrika gehört zu den weltweit größten Lieferanten von Frischobst, und etwa 90 Prozent der Früchte des Landes werden auf den internationalen Markt exportiert. Eine der größten Herausforderungen beim Import und Export von Produkten ist die Sicherstellung ihrer Qualität, wenn sie am Bestimmungsort ankommen. Diese Herausforderung ist in Exportländern wie Südafrika noch größer, da die wichtigsten Verbrauchermärkte für die Produkte weit entfernt sind, sodass die Früchte ihre Unversehrtheit und Qualität über längere Zeiträume hinweg bewahren müssen.

Die längere Haltbarkeit der Öko-Pflanzenschutzmittel von Save Foods bietet Erzeugern, Einzelhändlern und Verbrauchern einen längeren Zeitraum für den Transport, den Verkauf, die Lagerung und den Verzehr von Produkten. Save Foods Behandlungen sind ungiftig und einfach anzuwenden. Sie verlängern nicht nur die Haltbarkeit, sondern bieten auch ein hohes Maß an Lebensmittelsicherheit, welches den Verbrauchern zugute kommt.

Für mehr Informationen:
IR@savefoods.co
Savefoods.co


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet