Terminal Triest verstärkt Intermodalangebot:

Neue wöchentliche Bahnverbindung nach Mittel- und Osteuropa

HHLA PLT Italy intensiviert die Zusammenarbeit mit der CMA CGM Group, einem globalen Player für See-, Land-, Luft- und Logistiklösungen. In Zusammenarbeit mit ihrer Tochtergesellschaft CEVA Logistics startete die CMA CGM Group einen neuen wöchentlichen Intermodal-Dienst vom Terminal in Triest nach Mittel- und Osteuropa. Der erste Ganzzug des Dienstes wurde am 4. Juni von HHLA PLT Italy abgefertigt. Dieses intermodale Angebot ermöglicht einen nachhaltigen und effizienten Zugang zu schnell wachsenden Märkten im Herzen Europas. CMA CGM fährt PLT Italy bereits mit seinem wöchentlichen maritimen TMX3-Dienst an, der den Hafen von Triest mit Ambarli, Gemlik und Gebze in der Türkei sowie mit Malta verbindet.

Antonio Barbara, Geschäftsführer von HHLA PLT Italy: „Das ist ein wichtiger Meilenstein für HHLA PLT und für uns ein klares Zeichen für die Attraktivität des Terminals und für das Vertrauen, das eine der führenden Reedereien in unseren Terminal setzt.“

Paolo Lo Bianco, Geschäftsführer von CMA CGM Italien: „Mit diesem neuen intermodalen Dienst bereichert die CMA-CGM-Gruppe ihr Serviceangebot in der Adria-Region zusammen mit HHLA PLT Italy und gewinnt eine wettbewerbsfähige Verbindung zu wichtigen Märkten in Mittel- und Osteuropa.“

Die Adriaregion entwickelt sich weiterhin dynamisch. Mit dem Ausbau der Zusammenarbeit mit ihren Kunden unterstreicht die HHLA PLT Italy ihre Bedeutung für die logistische Drehscheibe Triest und die Erschließung neuer Ladungsströme.

Weitere Informationen:
www.hhla-plt.it
www.cma-cgm.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet