Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Sennder beginnt seine Tätigkeit in Rumänien, um seine Netzdichte in ganz Europa zu verstärken

Sennder, ein digitaler Spediteur in Europa, eröffnet ein neues Büro in Bukarest, Rumänien, und tritt damit als erster digitaler Spediteur in der Region in den Markt ein. Mit 11 Büros in ganz Europa setzt Sennder seine strategische Expansion fort, um die Dichte seines Speditionsnetzes zu erhöhen. Das neue Büro in Bukarest ergänzt die wachsende Präsenz von Sennder in Mittel- und Osteuropa mit den Büros in Polen und im Baltikum.

Mit mehr als 90.000 Fahrern und 25.000 Transportunternehmen ist Rumänien einer der sich am schnellsten entwickelnden Logistikmärkte in Europa und ein wichtiges Tor zwischen Mittel- und Osteuropa. Sennder war ein First Mover in der Region und startete im September 2019 in Polen und im Mai 2020 im Baltikum. Seitdem hat Sennder seine Präsenz schnell ausgebaut und bringt sein digitales Angebot zur Steigerung von Effizienz und Transparenz in die Region. 

"Wir freuen uns, unsere Expansion nach Rumänien anzukündigen, einem der größten Logistikmärkte in Europa. Die Eröffnung dieser Niederlassung ist ein wichtiger Schritt, um unsere Vision, die Logistik mit Hilfe von Technologie in eine nachhaltige Zukunft zu führen, in der Region umzusetzen. Mit der Ausweitung unserer Präsenz in ganz Europa eröffnen wir Spediteuren und Verladern neue Möglichkeiten und ermöglichen eine effizientere und transparentere Straßenlogistik in einem komplexen und unvorhersehbaren Marktumfeld", sagt Tom Christenson, COO von Sennder.

Die Geschäfte von Sennder in Rumänien werden von Bogdan-Gabriel Steliean geleitet. Steliean bringt mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich Logistik in das Führungsteam von Sennder ein, die er bei Cargo Partners, DHL Freight und der GEFCO Group gesammelt hat. Das Unternehmen plant, das Team in Bukarest bis Ende des Jahres von derzeit 11 auf 40 Mitarbeiter zu erweitern. Sennder stellt in allen Positionen ein, einschließlich Personal, Finanzen und Vertrieb.

Bogdan-Gabriel Steliean, Senior Manager, Operations, kommentiert: "Die Büroerweiterung ist ein logischer nächster Schritt, um Europas größtes Netzwerk von Spediteuren zu verdichten. Angesichts der Volatilität in der europäischen Logistik wollen wir unsere Position in Mittel- und Osteuropa mit mehr Spediteuren und Verladern festigen. Wir freuen uns darauf, ein verlässlicher Partner für Spediteure und Verlader in Rumänien zu sein, die von der digitalen Plattform von Sennder profitieren werden, um Unzulänglichkeiten auf dem Markt zu mildern."

Sennder hat es sich zur Aufgabe gemacht, Daten zu nutzen, um ein effizientes Straßengüterverkehrsnetz zu schaffen. Über seine digitale Plattform bringt Sennder Unternehmensverlader direkt mit kleinen und mittelgroßen Speditionsunternehmen zusammen. Sennder kann Verladern und Spediteuren mehr Routen, mehr Transparenz und höhere Einsparungen bei gleichzeitiger Verringerung der Emissionen bieten. Die Sennder-Plattform umfasst mehr als 40.000 Lkw, die zehn deutsche DAX 30- und elf Euro Stoxx 50-Verlader bedienen - mit bisher mehr als 1 Million bewegten Lkw-Ladungen.

Für mehr Informationen:
sennder
www.sennder.com/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet