Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Die ägyptische Anbaufläche für Zitrusfrüchte stieg um 6,5%

"Im Jahr 2020/21 lag die Zitrusproduktion in Ägypten bei 3,4 MMT"

"Die Preisinflation ist so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr, und die Kosten steigen überall. Aber es ist die chronische Preisdeflation, die unser Geschäft mit frischem Obst und Gemüse über viele Jahre hinweg geprägt hat. Das ist nicht nachhaltig, oder? Wie geht es weiter? Ist es Zeit für einen Neustart? Dies sind nur einige der Fragen, die in den Vorstandssitzungen immer wieder auftauchen. In anderen Sektoren sagen manche Leute: 'Wir können uns bewegen, wir sind kein Baum.' Bei den Erzeugern von Zitrusfrüchten funktioniert das jedoch nicht, sie sind in der Tat Bäume", sagt Abdulla Tharwat, Business Development Manager bei Pyramids Agricultural Investment Co. mit Blick auf die diesjährige Zitrussaison in Ägypten.

Die Bedeutung von Zitrusfrüchten sollte nicht unterschätzt werden, erklärt Tharwat: "Unsere Ministerin für internationale Zusammenarbeit, Rania Al-Mashat, hat kürzlich erklärt, dass der ägyptische Landwirtschaftssektor 14% zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) beiträgt und 28% der Arbeitsplätze und 55% der Arbeitsplätze auf dem Land in Ägypten stellt. Sie können sich also vorstellen, dass die Zitrusindustrie sehr wichtig für unser Land ist."

"Im Jahr 2020/21 lag die Produktion von Zitrusfrüchten in Ägypten bei etwa 3,4 MMT, die jährliche Zunahme der geernteten Flächen betrug etwa 6,5%. Die Orange ist die wichtigste Zitrusfrucht in Ägypten und macht etwa 80% der gesamten Anbaufläche für Zitrusfrüchte aus. Im Wirtschaftsjahr 2020/21 exportierte Ägypten rund 1,6 Mio. Tonnen Zitrusfrüchte. Der ägyptische Marktanteil bei der Ausfuhr von Zitrusfrüchten nach Russland betrug rund 18%", so Tharwat.

Aufgrund verschiedener Unsicherheiten auf dem Markt, so Tharwat, habe man in diesem Jahr etwa 20% weniger Zitrusfrüchte exportiert als ursprünglich geplant. "Es gab mehrere Faktoren, die sich auf die geplanten Mengen auswirkten, wie z. B. die Seefrachtraten, steigende Kosten für Verpackungsmaterial, der Krieg in der Ukraine und die globale Wirtschaftslage im Allgemeinen. Diese Umstände führten für unser Unternehmen zu einer Differenz zwischen den tatsächlichen und den geplanten Exportmengen von etwa 20%."

Pyramids Agricultural Investment Co. hat die Zusammenarbeit mit einem südafrikanischen Erzeuger von Zitrusfrüchten aufgenommen und in eine neue Verpackungsanlage investiert: "Ist das Geschäft mit Frischobst einfacher oder schwieriger geworden? Auf jeden Fall ist jetzt die Zeit für Obstunternehmen gekommen, Allianzen einzugehen und mehr Geld in die Wertschöpfungskette des Prozesses zu investieren. Für unser Unternehmen bedeutet dies, dass wir vor kurzem in ein ägyptisches Projekt mit einem der führenden südafrikanischen Erzeuger und Exporteure von Zitrusfrüchten investiert haben, um ein 'landwirtschaftliches Industrieprojekt' aufzubauen, das Folgendes umfasst:

  • Ein Verpackungshaus für Zitrusfrüchte mit einer Kapazität von 100.000 Tonnen pro Jahr
  • IQF-Gefrieranlage für gefrorenes Obst und Gemüse
  • Kühllager mit einer Kapazität von 4.000 Tonnen

Das Projekt ist zu 70% fertiggestellt, und wir erwarten, dass wir im nächsten Jahr mit der Verarbeitung in der Anlage beginnen können", sagt Tharwat abschließend.

Für weitere Informationen:
Abdullah Tharwat
Pyramids Agricultural Investment Co.
Cell no. +201005027256
Tel./Fax:+20452633420
Email: Abdallah@pyramids-agriculture.com 
www.pyramids-agriculture.co  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet