Schleswig-Holstein: Großbrand zerstörte komplette Betriebsstätte des Kartoffelhofs

Kartoffel Lorenzen sagt Danke

Bei einem Großbrand am Donnerstagmorgen, den 13. Januar, ist in Treia die alte Betriebsstätte des Kartoffelhofs Lorenzen komplett zerstört worden. Um 5 Uhr morgens rückten 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Treia, Silberstedt, Oster-Ohrstedt, Husum und Ahrenviölfeld aus.

Der Einsatz dauerte bis in den Nachmittag. Circa 800 Tonnen Kartoffeln sind beim Feuer verbrannt, rund die Hälfte des Bestands. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die dankenden Worte von Inhaberin Birte Schnack in der Wach-Mittmann-Show gibt es hier zum Nachhören.

Weitere Informationen:
https://www.kartoffel-lorenzen-treia.de/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet