Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Wim van de Ree, Nedato

"Gute Nachfrage nach holländischen Speisekartoffeln, ruhiger Export und angespannte Lage auf dem Pommes-Markt"

Während die niederländischen Kartoffelverpacker in der Vergangenheit hauptsächlich die Kartoffeln dort kauften, wo die Preise am niedrigsten waren, wird der heimische Speisekartoffelmarkt laut Wim van de Ree zunehmend von der starken Nachfrage nach niederländischer Ware beeinflusst. "Das sieht man auch an den aktuellen Preisen von 20 Cent plus, die höher sind als in Frankreich und Deutschland."

"Diese Speisekartoffeln müssen wäschereigeeignet und vorzugsweise PlanetProof-zertifiziert sein, denn dann gibt es auch mehr Möglichkeiten für die niederländischen Erzeuger und den Handel zu einem gesunden Preisniveau. Die Verkaufsschlager sind derzeit die leicht mehligen und die roten Kartoffeln", sagt der Geschäftsführer von Nedato.  

Der Exportmarkt ist derzeit ruhig. "Innerhalb Europas sehen wir feste Muster. In Osteuropa gibt es eine geringe Ernte, aber diese Länder sind derzeit echte Preisbrecher, und wir in den Niederlanden nehmen kaum daran teil. Der größte Teil der Nachfrage aus Osteuropa geht jetzt nach Deutschland und teilweise nach Frankreich, aber ich kann mir vorstellen, dass in den kommenden Monaten auch aus diesen Ländern eine Nachfrage nach niederländischen Kartoffeln kommen wird."

Exportmarkt mit zwei Gesichtern
"In Richtung Südeuropa bringen schöne, für den Export geeignete Agrias gutes Geld ein. Das liegt in der Größenordnung von ca 20 Cent, aber dann muss man auch Qualität liefern können, und gute Partien für den Export muss man mit der Lupe suchen. Es gibt viele Partien mit Löchern, grün und Rissen. Das macht den Exportmarkt im Moment zu einem Markt mit zwei Gesichtern. Die Massenware wird derzeit für etwa 15-16 Cent verkauft, die exklusiveren Sorten und Bestimmungsorte gehen in Richtung 20 Cent. Es gibt etwas weniger Kartoffeln, die nach Afrika gehen. Der Senegal begann später und wird auch früher wieder schließen, was bedeutet, dass die Exporte nicht sehr stark frequentiert sind", sagt Wim.

Nicht zuletzt sei der Markt für Pommes frites - als größter Volumenmarkt - derzeit sehr angespannt, so Wim. "Natürlich waren die Aussichten mit 6-7% weniger Anbaufläche in Nordwesteuropa und mäßigen Erträgen nicht schlecht, auch wenn die alte Ernte länger andauerte. Aber die Industrie läuft wieder, auch außerhalb Europas."

"Aufgrund der Corona-Maßnahmen hat sich nun aber Unsicherheit in den Markt eingeschlichen und der Terminmarkt fällt auf ein Niveau um 17,5 Cent. Meiner Meinung nach ist dies eine rein emotionale Reaktion von Menschen, die ihre Verluste mitgenommen haben, aber da niemand mehr kauft oder verkauft, sorgt dies für Unruhe auf dem Markt", so Wim weiter. "Ich persönlich bin immer noch optimistisch, dass sich der Markt erholen wird, aber man spürt die Angst vor einer völligen Marktabriegelung, und dieses Szenario könnte den Absatz in Europa einschränken."

Viel Spannung vor der nächsten Saison
"Angst ist nie gut für das Vertrauen in den Markt, und das ist es, was die Dinge in Bewegung hält, besonders in Vorbereitung auf die neue Saison. Die Pommesindustrie ist noch nicht so weit, aber sie wird im nächsten Jahr Rohstoffe benötigen. Unter den Erzeugern herrscht schlechte Stimmung, weil die Preise unter Druck stehen. Viele Landwirte haben Winterweizen ausgesät, alles in allem ist es spannend, was das nächste Jahr bringen wird."

Neu ist, dass Nedato ab nächster Woche niederländische Süßkartoffeln für den Einzelhandel verpackt. "Bei Süßkartoffeln haben wir eine schöne Menge verfügbar, vor allem von der Sorte Bellevue. Die Kartoffeln sind gut gereift und von guter Qualität. Die neue Verpackung wird in Kürze bei Albert Heijn erhältlich sein", so Wim abschließend.

Für weitere Informationen:
Wim van de Ree
Nedato
Jan van der Heijdenstraat 48
3261 LE Oud-Beijerland - Niederlande
+31 (0)186 645 945
wvanderee@nedato.nl   
www.nedato.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet