Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lena Trautwein von Llombart zur spanischen Kaki-Saison:

"Die vorherrschende Sorte ist nach wie vor Rojo Brillante"

Der Oktober steht nicht nur im Zeichen von Kürbissen und Pilzen, sondern auch für die neue Saison der spanischen Kakis. Die Llombart Handels- und Treuhandgesellschaft mbH ist ein "Kakihändler der ersten Stunde" und arbeitet seit vielen Jahren mit Erzeugern aus den spanischen Provinzen Valencia, Murcia und Huelva zusammen. Mit Lena Trautwein, die selbst seit über zehn Jahren den Vertrieb um die Kaki betreut, sprachen wir unter anderem über die erschwerten Bedingungen für die Frucht in diesem Jahr, sowie über die vorherrschende Sorte. 


Lena Trautwein (ganz rechts im Bild) mit einigen Kollegen auf der Fruit Logistica 2019

Guter Geschmack, weniger Ware
"Zum Saisonstart war die Ausfärbung noch nicht optimal, was für die Lieferanten einen großen Sortieraufwand zur Folge hatte. Inzwischen wird die Farbe immer besser. Geschmacklich ist die Ware schon sehr gut. Man spürt, dass es weniger Ware gibt, als letztes Jahr", sagt Lena Trautwein.

Erschwerte Umstände für Lieferung und Anbau
Auffällig bzw. besonders für diese Saison sind die erschwerten Bedingungen für die Lieferanten: "Es gibt Probleme durch Schädlingsbefall auf zahlreichen Plantagen. Diese sind zum einen bedingt durch das Verbot wirkungsvoller Pflanzenschutzmittel für die es nur wenige, hochpreisige Alternativen gibt. Und zum anderen durch schlechte Verkaufserträge in den letzten Jahren. Vor allem im November, wo traditionell viele Kaki Werbungen stattfinden, wurden die Preise vom Handel unter das Niveau der Produktionskosten gedrückt. Viele Erzeuger sind dadurch finanziell nicht mehr in der Lage ihre Plantagen effektiv gegen die Wolllaus zu behandeln. Dadurch hat sich der Schädling in den letzten Jahren immer stärker ausbreiten können und gefährdet nun einen beträchtlichen Teil der Ernte."

Probleme mit Unwettern und steigenden Kosten 
Wetterkapriolen, steigende Kosten und ein mangelndes Entgegenkommen vom Handel sorgten ebenfalls für zusätzliche Belastungen, sagt Trautwein: "Vor allem die Anbaugebiete südlich von Valencia wurden Opfer von Unwettern mit Hagel und Sturm, die zu erheblichen Verlusten geführt haben. Die Nebenkosten für Gas für die Reifekammern, sowie Strom und Verpackungsmaterial sind erheblich gestiegen. Obwohl diese Umstände bekannt sind, beklagen die Erzeuger, dass sie bisher keine Veränderung am Einkaufsverhalten des Handels spüren. Eher das Gegenteil ist der Fall. Der Preisdruck unter den Protagonisten ist enorm."

Rojo Brillante weiterhin beliebt
Nach wie vor sei die vorherrschende Sorte die Rojo Brillante. Allerdings werde auch an neuen Sorten geforscht, die früher als die Rojo Brillante reif sind. "Die Kaki ist eine Frucht, die sich großer Beliebtheit erfreut. Sie ist süß und fruchtig und hat ein großes Potenzial. Die Fangemeinde wächst stetig und es gibt immer noch Konsumenten, die sie nicht kennen und die man noch erreichen kann." Die Kakis werden von Llombart vor allem lose, in unterschiedlichen Umverpackungen angeboten, wobei es auch Kunden gibt, die 1kg Schalen  beziehen. n. Zu den Hauptabnehmern von Llombart zählen der Lebensmitteleinzelhandel sowie der Großhandel.

Weitere Informationen:
Lena Trautwein
Llombart Handels- und Treuhandgesellschaft mbH
Import - Export
Industriehof 4
D-77933 Lahr
+49 (0)7821/9397 - 0
+49 (0)7821/9397 - 69
E-Mail: info@llombart.de 
Web: http://www.llombart.de/de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet