Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Interfel

Kunststoffverpackungen reduzieren auf realistische und koordinierte Art und Weise

Am Dienstag, den 12. Oktober 2021, wurde die Durchführungsverordnung des französischen Anti-Abfall-Gesetzes für eine Kreislaufwirtschaft in Frankreich veröffentlicht, über die im Januar 2020 abgestimmt wurde. Kunststoffverpackungen für frisches Obst und Gemüse werden in Frankreich ab dem 1. Januar 2022 verboten.

Frisches Obst und Gemüse - der führende Lebensmittelsektor für den Großhandel
Der Frischwarensektor mit Obst und Gemüse ist einer der wichtigsten Sektoren für den Massenabsatz, wobei fast 65% der Produkte auf diese Weise verkauft werden. Tatsächlich macht der Sektor weniger als 1,5% der im Lebensmittelsektor verwendeten Kunststoffverpackungen aus. Warum ist dann dieser Frischesektor  das Hauptziel?

Bei vielen Frischprodukten kann die Verpackung zur Erhaltung einer gewissen Qualität und Rückverfolgbarkeit sehr nützlich sein. Das gilt insbesondere für die Sektoren, die spezifische Qualitätsinitiativen fördern. Darüber hinaus ist die Verpackung ein wesentliches Instrument zur Verbesserung der Kommunikation mit den Verbrauchern. In den meisten Fällen tragen sie auch zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung bei. Außerdem werden die Produkte besser geschützt und konserviert.

Strukturelle und technische Hindernisse sowie Umsetzungsprobleme
Einige Wochen vor Inkrafttreten der Verordnung werden die verschiedenen Unternehmen der Branche mit vielen strukturellen und technischen Hindernissen konfrontiert. Einige wichtige Fragen zur Umsetzung der Richtlinie müssen noch gelöst werden. Darüber hinaus erschweren aktuelle Probleme - gerade im Zusammenhang mit der Corona-Krise - der Verfügbarkeit von Rohstoffen und den volkswirtschaftlichen Kosten alternativer Lösungen, besonders eine Umsetzung bis zum 1. Januar 2022 für den gesamten Markt.

Außerdem ist es schade, dass einige pragmatische Vorschläge aus dem Sektor nicht übernommen wurden. So zum Beispiel der Vorschlag, für die Verpackung von Obst und Gemüse 100% recycelbaren Kunststoff zu verwenden, was bereits in allen anderen Branchen zulässig ist.

"Wir hoffen sehr, dass diese 'rein französische' und nicht mit der europäischen Richtlinie für Einweg-Kunststoffe im Einklang stehende rein branchenbezogenen Maßnahme französische Produkte in Europa nicht benachteiligt. Die Verbraucher sollen auch weiterhin französisches Obst und Gemüse kaufen können."

Für mehr Informationen: 
interfel.com 
lesfruitsetlegumesfrais.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet