Harte Zeiten für ägyptische Trauben

"Traubenernte 30 bis 40% niedriger als sonst"

Die ägyptische Traubensaison war laut einem Exporteur eine ziemliche Herausforderung. Witterungsbedingt sanken die Erträge um bis zu 40%, was wiederum zu höheren Preisen aufgrund der anhaltenden Nachfrage führte.

Für Mostafa Ali vom Nile Establishment for International Trade war die ägyptische Traubensaison dieses Jahr turbulent. „Trotz guter Marktbedingungen aufgrund eines knappen Angebots war diese Saison für Trauben im Allgemeinen sehr schwierig. Im Vergleich zu den Vorjahren spielte dabei der geringere Ertrag die größte Rolle. Der Einfluss der Witterung auf Wachstum und Reife ist ein Hauptgrund für die Ertragsminderung von 30 bis 40%. Das hat sich offensichtlich auf die Kosten ausgewirkt, um diese Verluste für die Erzeuger zu kompensieren. Außerdem hat die Verknappung zu einem guten Preisniveau in den verschiedenen Märkten in der EU, dem Fernen Osten und Afrika geführt."

Ali erklärt, dass die höhere Nachfrage dazu führte, dass einige Erzeuger nicht alle Bestellungen erfüllen konnten. „Die meisten ägyptischen Erzeuger und Exporteure konnten mit ihrem knappen Angebot den Mengenbedarf für die Supermärkte zum Saisonstart in den Wochen 20/21/22/23 nicht decken. Die Preise sind hoch und stabil. Eine hohe Nachfrage kam von den Märkten der EU und des Fernen Ostens. Es gab Lieferschwierigkeiten sowohl bei weißen als auch roten Traubensorten. Man könnte also sagen, dass die Nachfrage höher ist als das Angebot. Unsere Hauptmärkte sind die Niederlande, Deutschland, Großbritannien, Schweden, Dänemark, Belgien, Malaysia und Hongkong."

Für mehr Informationen:
Mostafa Ali
Nile Establishment for International Trade
Tel: +20 100 735 0313
Email: M.Ali@nilefruit.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet