Erzeuger verdienen Millionen mit dem Livestreaming von Früchten auf chinesischem TikTok

Im Jahr 2018 war Jin Guowei hoch verschuldet und verkaufte in den Straßen von Lijiang, Yunnan, Obst an Touristen. Jetzt ist er "Brother Pomegranate", eine Internet-Sensation mit 7,3 Millionen Followern und 300 Millionen Yuan (39 Millionen EUR) Umsatz im Jahr 2020. Einmal verkaufte er Granatäpfel im Wert von 6 Millionen Yuan in 20 Minuten.

Dies ist ein Beispiel für den wachsenden Trend des ländlichen Unternehmertums in China. Landwirte und Landhändler in abgelegenen Provinzen verkaufen Waren über interaktive Livestreams und mundgerechte Videos direkt an städtische Verbraucher. Die Einnahmen, die ländliche Medienschaffende mit Douyin von ByteDance Ltd. – dem chinesischen Zwilling von TikTok – erzielen, sind im Vergleich zum Vorjahr um das 15-fache gestiegen, berichtete das Unternehmen.

Für den Transport ihrer Produkte sind Landwirte nach wie vor auf die Logistikketten großer E-Commerce-Unternehmen wie JD Logistics oder Cainiao von Alibaba, bzw. auf Spezialisten wie SF Express angewiesen. Der Direktverkauf bedeutet für sie auch ein höheres Risiko. Insbesondere dann, wenn Kunden eine Rückerstattung für beschädigte Waren verlangen. Wachsender Wettbewerb und höhere Kosten für Kühllieferungen haben auch die Margen geschmälert, aber die Gewinne aus gestiegenen Bestellungen und einem treuen Kundenstamm machen die Probleme mehr als wett.

Quelle: Bloomberg.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet