Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Jahresübersicht 2020: 1. Quartal

Rehberg verlässt Landgard, Messe-Saison und Start der Corona-Krise

Das erste Quartal des Jahres steht traditionell im Zeichen der Branchenmessen, etwa Fruit Logistica, BioFach und Fruchtwelt Bodensee. Trotz der ersten Vorzeichen der nahenden Coronakrise blicken die Aussteller und Besucher der Fruit Logistica auch in diesem Jahr auf drei erfolgreiche Messetage zurück. Nachhaltigkeit war erneut das Zauberwort der Fruchtbranche.

Im Zuge der neuen Gesetze und Verordnungen zum Einsatz von Kunststoffen präsentierten die Maschinen- und Verpackungslieferanten in Berlin wieder eine Vielzahl neuer Konzepte, eines noch ausgeklügelter als das andere. Darüber hinaus ist Regionalität im deutschen Obst- und Gemüsesektor ein immer wiederkehrendes Prinzip. So erlebte die neue deutsche Apfelsorte Fräulein ihren offiziellen Marktlaunch in Berlin. 

Staffelübergabe bei Landgard
Ende März trat die Landgard eG mit einer überraschenden Nachricht an die Öffentlichkeit. Die Genossenschaft verabschiedete sich vom Vorstandsvorsitzenden Armin Rehberg (r). Gleichzeitig wurden die bisherigen Generalbevollmächtigten Dirk Bader und Labinot Elshani als neue Spartenvorstände berufen.

Einige Monate später berichtete der Spiegel nach umfangreichen Recherchen über Eskapaden der Vorstandsmitglieder. Man soll über die Verhältnisse des verschuldeten Unternehmens gelebt haben – von luxuriösen Firmenwagen, teuren Besuchen beim Karneval oder beim Oktoberfest ist die Rede. In einer schriftlichen Stellungnahme ging das Management der Agrargenossenschaft nicht auf den möglichen Zusammenhang zwischen dem Rücktritt von Rehberg und den Vorwürfen ein, es wurde lediglich von fälschlicher und unnötig provokativer Berichterstattung gesprochen.

Erste Vorzeichen der Coronakrise
Nach Bekanntmachung erster Infizierten in Deutschland beeinträchtigte das Virus auch die Obst- und Gemüsebranche. Die Pandemie führte zu außergewöhnlichen Preisschwankungen und akuten Arbeitskräftemängeln bei Gurken- und Spargelbauern. Doch große Sorgen habe es bei den meisten Akteuren zu dem Zeitpunkt noch nicht gegeben.


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet