Leon van den Hombergh, Frankort & Koning:

"Nahtloser Übergang zwischen brasilianischem und zentralamerikanischem Melonenangebot"

"Momentan sind die Wetterbedingungen in den Produktionsgegenden von Brasilien, Panama, Honduras und Costa Rica gut für die Melonenkultivierung dort", sagt Leon van den Hombergh von Frankort & Koning. "Die Melonenfelder sehen gut aus. Wir erwarten eine gute Qualität aus Zentralamerika nach dem Ende der brasilianischen Saison."

"Die Größen werden sicherlich nicht klein sein und einen guten Geschmack, sowie gute Brix-Werte aufweisen. Unsere zentralamerikanische Saison wird mit Galia und Canteloupe aus Honduras beginnen. Die anderen zentralamerikanischen Länder werden bald folgen", sagt Leon.

Kultivierung in Honduras

"Die Nachfrage nach Melonen ist immer viel stärker als normalerweise während der Feiertage und das relativ milde Wetter in Europa ist auch hilfreich. Aber Melonen sind auch zunehmend als ein vitaminreicher und kalorienarmer Start ins neue Jahr bekannt, deshalb sehen wir, dass mehr Einzelhändler die Melone im Januar ins rechte Licht rücken", erwartet Leon.

Für mehr Informationen:
Leon van den Hombergh
Frankort & Koning
Venrayseweg 126
5928 RH Venlo
Tel: +31 (077) 389 72 72
Fax: +31 (077) 382 61 34
l.vdhombergh@frankort.nl  
www.frankort.nl 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet