Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Italien: Hohe Qualität der Stanley-Pflaumen zahlt sich aus

Es war kein guter Sommer für Obst, da Pfirsiche und Nektarinen und Pflaumen unter der Hitze litten. In einigen Fällen führten jedoch die richtige Sorte und die am besten geeignete agronomische Technik zu guten Ergebnissen, wie zum Beispiel bei dem von Loris Babbini geführten Unternehmen, das sich durch Stanley-Pflaumen von anderen abheben konnte.

"Es ist eine historische Sorte, die aus organoleptischer Sicht sehr geschätzt wird. Die Qualität war in diesem Jahr außergewöhnlich, wir konnten in den letzten Tagen bis zu 0,80-0,90/kg erreichen. Wir liefern die Produkte an einige Großhändler in Mailand und Bologna."

Die vor über zwei Wochen geernteten ersten Früchte erzielten noch höhere Preise, aber es standen nur wenige Mengen zur Verfügung und die Vermarktung war noch nicht in vollem Gange.

"Das Wetter war gut für Stanley-Pflaumen. Es regnete zur richtigen Zeit und ich hatte ein Ernährungsprogramm zusammengestellt, das den Bedürfnissen der Sorte entsprach. Auf diese Weise gelang es mir, gute Qualität zu erhalten, ohne den Trockenmassegehalt zu beeinflussen."

Vor allem auf den Großmärkten, wo die Aufmerksamkeit auf die Qualität hoch ist, müssen die Früchte einen hohen Brixwert und einen Trockenmassegehalt aufweisen, der den Erwartungen der Verbraucher entspricht.

Das Problem ist die Identifizierung des richtigen Erntezeitpunkts. Die Produzenten ernten oft zu früh, noch vor Mitte August im Norden, weil die Früchte schnell dunkel werden. Das gelb-grünliche Fleisch ist fest, mittelzuckerig und sauer. Die Früchte eignen sich zum Frischverzehr wie auch zur Verarbeitung.


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet