Vernetzte Container:

CMA CGM bestellt 50.000 Tracker von Traxens

Die CMA CGM Group freut sich, einen Auftrag über 50.000 Traxens-Tracker bekannt zu geben. Als Teilhaber und erstes Unternehmen, das 2012 in Traxens investiert hat, beteiligte sich der Logistik-Dienstleister an der Entwicklung der Peilsender und führte sie 2018 kommerziell ein. Mit der Bestellung von 50.000 Trackern unterstreicht CMA CGM seine Strategie der flächendeckenden Einführung der Traxens-Lösung zum Nutzen seiner Kunden.

Optimiertes Supply Chain Management
Der Peilsender von Traxens wird am Container befestigt und ermöglicht eine Überwachung der:
• Position des Containers, sowohl auf See als auch an Land
• Intensität der auftretenden Erschütterungen 
• Öffnungs- und Schließvorgänge der Türen
• externen Temperaturschwankungen 
Dank des echtzeitnahen Meldesystems können die Kunden von CMA CGM ihre Waren effizient überwachen und sind so in jeder Phase des Transportprozesses optimal informiert. 

Individueller Support
Neben den Daten, die rund um die Uhr übertragen werden, kann der Kunde, falls er tiefer in die Analyse der gesammelten Informationen eintauchen möchte, von einer personalisierten Analyse seiner Lieferkette profitieren. Kunden, die sich für die Traxens-Lösung entscheiden, können so logistische Probleme identifizieren und schnelle und effektive Optimierungslösungen umsetzen.
Mit Traxens bekräftigt die CMA CGM Group ihr Bestreben, den Kunden maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die ihnen helfen, ihre Aktivitäten durch ein besseres Verständnis der gesamten Lieferkette zu optimieren.

Weitere Informationen unter www.cma-cgm.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet