Auch Verona von Frost betroffen

Österreich: Spektakuläre Bilder des Frostschutzsystems

In den letzten Tagen hat die Firma Biohof Schloffer Bilder von den Auswirkungen des Frostschutzsystems gegen einen Nachtfrost veröffentlicht, der am vergangenen Freitag in Österreich vorkam. Das Unternehmen erklärte, dass die Temperaturen nicht sehr niedrig waren, etwa 4°C, aber das System hat die Früchte vor möglichen Schäden bewahrt.

Die Verwendung des verstreuten Frostschutzsystems stellt keine Neuerung dar, da die beim Zustandswechsel freigesetzte Wärme seit Jahrzehnten genutzt wird. Nach dem Energieerhaltungsgesetz wird die latente Schmelzwärme beim Übergang vom flüssigen in den festen Zustand, d.h. bei der Verfestigung, an die Umgebung (aus der Masseeinheit der Substanz) zurückgeführt. Diese freigesetzte Wärme bewahrt die Früchte vor dem Erfrieren.

Letzte Woche wurden sogar in der Gegend von Verona Frostfälle festgestellt. In Zevio sanken die Temperaturen auf 2,2°C. Es ist schwierig, die Schäden an Steinobst zu quantifizieren, da die niedrige Temperatur die Einwirkung beeinflusst.

Kontakt:
Biohof Schloffer
Oberfeistritz 26
8184 Anger
Tel.: +43 3175 2452
Email: bio@schloffer.at 
Web: www.schloffer.at 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet