Anne Baumuller - Gérante Naturalvi

Frankreich: Staatliche Maßnahmen stärken den umweltfreundlichen Verpackungsmarkt

"Seit September 2017 verzeichnen wir einen deutlichen Nachfrageanstieg", erklärt Anne Baumuller, Geschäftsführerin von Naturalvi, dem weltweit führenden Spezialisten für Papierverpackungen für Obst und Gemüse. Warum? "Viele wichtige Akteure auf dem Obst- und Gemüsemarkt haben vielleicht vorweggenommen, was jetzt mit der stärkeren Gesetzgebung passiert." 

Laut Anne verhängen immer mehr Regierungen Sanktionen, wenn das Recycling nicht angewendet wird, obwohl der Trend dahin geht, grün zu werden. Die Entscheidung für Papierverpackungen ist daher wirtschaftlicher als Kunststoffverpackungen, da die Papierindustrie hinsichtlich des Recyclings viel besser organisiert ist und wesentlich kostengünstiger als die Kunststoffindustrie. Außerdem kosten einige Verpackungen wie die 30x40 nicht mehr als ihre Kunststoff-Pendants.

"Im letzten Quartal 2018 zum Beispiel ist die Nachfrage in Deutschland auf Grund der neuen Besteuerung von Kunststoffabfällen ab dem 1. Januar 2019 deutlich gestiegen. In Belgien existiert diese Steuer seit Jahren. Was Frankreich betrifft, macht das Land trotz eines allgemein steigenden Trends nur 20% des Umsatzes von Naturalvi aus." Der Krieg der Europäischen Union gegen Einweg-Kunststoffe wird Frankreich zwangsläufig dazu veranlassen, seine diesbezüglichen Rechtsvorschriften zu verschärfen.

Verwenden Sie Papierverpackungen: Verlängern Sie das Verfallsdatum!
Die recycelbaren, kompostierbaren und biologisch abbaubaren Kraft-Papierverpackungen sind nicht nur eine umweltfreundliche Recycling-Lösung. Sie weisen auch andere Eigenschaften auf. Tatsächlich, erklärt Anne, dass "der Rohstoff selbst ökologisch und biologisch ist, aber eine direkt auf Papier gelegte Frucht kann auch atmen. Mit anderen Worten, selbst wenn die Frucht atmen soll, können die Belüftung und Feuchtigkeit durch das Papier laufen, was die Alterung der Frucht verzögert und letztendlich ihr Verfallsdatum verzögert. Kunststoff hingegen lässt die Frucht nicht atmen. Es bleibt dann Wasser in der Verpackung stehen und die Ware verrottet schneller. Die Konservierung von Obst und Gemüse in Papierverpackungen bietet daher echte Vorteile. "Auf diese Weise würde Papier auch eine interessante Antwort auf die Bekämpfung von Lebensmittelabfällen bringen.

Der Marketingaspekt ist auch ein wichtiges Argument für die Papierverpackung. Anne erklärt: "Wir können Schalen anbieten, die auf den Kunden zugeschnitten sind oder bestimmte Farben verwenden. Wir haben daher einen interessanten Marketingeffekt in den Regalen, der mit Kunststoff- oder Zelluloseform-Verpackungen nicht möglich ist. Also, wie wir oft sagen: 'Mach einen Unterschied, packe ohne Plastik!'"

Hier finden Sie Naturalvi auf der Fruit Logistica in Berlin - Halle 21 E-05.

Mehr Informationen: 
Anne Baumuller
Naturalvi
Tel.: +33 (0) 3 88 07 27 80
Mobil: +33 (0) 6 84 84 18 85
a.baumuller@naturalvi.com 

www.naturalvi.com 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet