Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

ABC gegen Kinderarbeit

Argentinien: Mehrheit der Blaubeeren-Exporte geht in die USA

In der vergangenen Woche sind insgesamt 1239 Tonnen Argentinischer Blaubeeren auf verschiedenen Märkten weltweit angekommen. Weitere 98 Tonnen wurden auf dem Seeweg exportiert, so dass erwartet wird, dass diese Mengen in der ersten Januarwoche ankommen werden. Dies wurde vom argentinischen Blaubeeren Komitee in seiner wöchentlichen Ausgabe veröffentlicht. 

Von der gesamten Verteilung geht die Mehrheit von 1033 Tonnen (83%) an den US-amerikanischen Markt. Der Rest geht nach Europa (7%) und nach Großbritannien (3%).

Während Chile nun in die Hochsaison startet, verringert Argentinien langsam sein Exportvolumen. Wie in den folgenden Grafiken dargestellt, hat es in den Wochen 49 und 50 einen Aufschwung der Exporte bei den wöchentlichen Gesamteinkünften gegeben. Vor allem auf den US-Märkten wird jedoch in den kommenden zwei Wochen ein starker Rückgang erwartet. 

ABC gegen Kinderarbeit
Das Komitee wurde vom Enterprise Network Against Child Labour (Red de empresas contra el trabajo infantil) für seine aktive Beteiligung und Entwicklung von Maßnahmen in diesem Zusammenhang dieses Jahr anerkannt, teilt ABC stolz in einer Pressemitteilung mit. Sie drücken ihre volle Unterstützung für den "Nationalen Plan zur Verhütung und Beseitigung von Kinderarbeit und zum Schutz jugendlicher Arbeitnehmer" 2018-2022. 

Es ist ein Anliegen für alle Mitglieder der Branche. Mehr und mehr Blaubeer-Unternehmen treten dem Netzwerk bei. In diesem Jahr war es sehr positiv, denn in der Provinz Sargento Moya in Tucumán wurde die erste Kindertagesstätte für Kinder eröffnet, deren Familien bei der Ernte arbeiten. Carla Ginobili war bei der Zeremonie im Namen von ABC anwesend: "Wir hoffen, diese Aktion im nächsten Jahr wiederholen und weitere Zentren im Land eröffnen können. Diese Initiative ist unerlässlich, um die Rechte derjenigen, die in der Blaubeeren-Industrie arbeiten, und auch für ihre Kinder, weiter zu stärken."


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet