Ankündigungen

Stellenangebote

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Kiwi zu 14€ das Kilo: Nicht in Amerika sondern im Kongo

Zu oft herrscht im Westen die Idee eines armen Afrikas, mit wirtschaftlichen Problemen für alle. Viele Hauptstädte dagegen sind gar nicht so anders als die europäischen, mit wohlhabenden Personen und anderen, mit wirtschaftlichen Problemen. Der Ökonom Gianluca Bagnara zeigte am Beispiel Kinshasa, Kongo, mittels Fotos eine andere Realität.

Kiwi zu 28,050 kongolesische Franken, das entspricht ca 14€/Kg

"Ich befand mich in dem Gebiet aus Arbeitsgründen, einem Projekt über die Lebensmittelentwicklung. In einem lokalen Supermarkt sah ich Orangen zu ca.12 €/Kg im Verkauf und Kiwi kosten rund 14€/Kg. Die Produkte waren großenteils aus Südafrika importiert."

Das repräsentiert ein wichtiges Beispiel für Italien: Kommerzielle Absprachen sollten auch mit Nationen wie Afrika getroffen werden, mit einer Bevölkerung mit guten Einkommen, die Qualitätsprodukte will. Ohne Probleme würden auch italienische Erzeugnisse gekauft werden.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.