Kampagne für das EU-Qualitätssiegel 'Enjoy it's from Europe'

Ein dreijähriges Förderprogramm in vier Ländern, das Informationen über die garantierte Herkunft europäischer Qualitätsprodukte liefert, wird in Kürze beginnen. Die Produkte sind Wein Alto Adige DOC, Südtiroler Apfel BGA, Südtiroler Speck BGA und Stilfser BOB Käse.

Das dreijährige Unterstützungsprogramm enthält Informationen zu den Qualitätsanforderungen, die mit den europäischen Labels "Geschützte Ursprungsbezeichnung" (g.U. / PDO), "Geschützte geografische Angabe" (g.g.A. / PGI) und DOC ("Denominazione di origine controllata", italienisch für kontrollierte Ursprungsbezeichnung) verbunden sind.

Von 2018 bis 2020 wird die Kampagne - mit dem Untertitel 'Authentische Aromen lokaler Produkte' - Fachleuten aus Handel und Gastronomie durch Wine Alto Adige DOC, Südtiroler Apfel g.g.A., Südtiroler Speck g.g.A. und Stilfser g.U. Käse erläutert, aber auch gegenüber den Verbrauchern über die Garantien, die die EU-Gütezeichen bieten, und welchen Mehrwert sie für Verbraucher und Hersteller haben. Die Initiatoren der Kampagne sind Consorzio Tutela Mela Alto Adige, Consorzio Tutela Speck Alto Adige, Consorzio Formaggio Stelvio und Consortium Alto Adige Wines. Das von der Europäischen Union geförderte Programm umfasst Initiativen auf dem italienischen Inlandsmarkt und auf den Exportmärkten Deutschland, den Niederlanden und Schweden.

Start mit der niederländischen Chefköchin Roberta Pagnier
Bei der Kampagne geht es um Informationen und Produkterfahrung. In den Niederlanden startete das Programm mit einer Auftaktveranstaltung, bei der Chefkoch Roberta Pagnier, die italienische Wurzeln hat und für unzählige Fernsehauftritte bekannt ist, Gastgeberin sein wird. Das Kochen mit reinen Qualitätsprodukten aus der Natur steht für sie im Mittelpunkt. Im ersten Quartal 2019 sind zwei Weinseminare für die Ausbildung zukünftiger Weinfachleute geplant. Die Kurse werden von Cees van Casteren, Kenner der Südtiroler Weine, organisiert. Für die Kampagne gibt es auch eine Zusammenarbeit mit Influencern: Verschiedene Food- und Wine-Blogger erhalten die Möglichkeit, die vier Produkte mit EU-Gütezeichen kennenzulernen und die traditionellen und kontrollierten Produktionsmethoden bei Studienreisen nach Südtirol mitzuerleben.

EU-Qualitätssiegel stehen für garantierten Ursprung und Qualität
Die Gütesiegel der Europäischen Union werden an landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel vergeben, die eng mit ihrer Herkunftsregion, den Handwerkstraditionen und den Menschen, die sie produzieren, verbunden sind. Die Etiketten geben den Verbrauchern die Sicherheit, ein authentisches und kontrolliertes Qualitätsprodukt zu kaufen. Das Label "Geschützte Ursprungsbezeichnung" (g.U.) garantiert, dass jeder Produktionsschritt nach traditionellen Methoden in der Herkunftsregion durchgeführt wird. Das Gütesiegel „Geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.) gibt an, dass in der Herkunftsregion mindestens ein Produktionsschritt nach festgelegten Kriterien durchgeführt wurde. Dadurch wird sichergestellt, dass die Produkte nachverfolgt werden können, ein Aspekt, der für die Verbraucher immer wichtiger wird. Dies gilt auch für Wein Alto Adige, Südtiroler Äpfel, Südtiroler Speck und Stilfser Käse. Diese Produkte, die das EU-Gütezeichen tragen, stehen für Qualität aus Südtirol und sind ein Beispiel für Qualität aus Europa.

Über die Qualitätsprodukte Wein und Äpfel
Die DOC-Ursprungsbezeichnung für die Südtiroler Weine besteht seit 1971 und heute sind mehr als 98 Prozent der gesamten Weinbaufläche Südtirols als DOC klassifiziert. Alle Weine aus der DOC-Region unterliegen strengen Qualitätskontrollen wie maximaler Ernte und minimalem Alkohol- oder Säuregehalt, aber auch viele andere Kriterien unterliegen der Kontrolle. Südtirol ist dank der geografischen Lage und des gemäßigten kontinentalen alpinen Klimas eine äußerst abwechslungsreiche Weinregion mit 5400 Hektar Rebfläche. Hier wachsen zwanzig verschiedene Rebsorten: sechzig Prozent davon sind weiß und vierzig Prozent rot.

Südtiroler Apfel BGA ist seit 2005 von der EU als geschützte geografische Angabe (ggA) anerkannt. Mit 300 Sonnentagen im Jahr, ausreichend Regen im Frühling und generell einem milden Sommer und Herbst bietet die Region ideale Bedingungen für den Anbau von Äpfeln bis zu 1000 Metern. Dieses einzigartige Klima, kombiniert mit kontrolliertem, natürlichem und biologischem Anbau, verleiht den Südtiroler Äpfeln ihre unverkennbare saftige und knackige Qualität. Zur Zeit tragen dreizehn Arten das Qualitätslabel BGA: Braeburn, Elstar, Fuji, Gala, Golden Delicious, Granny Smith, Idared, Morgenduft, Jonagold, Pinova, Red Delicious, Topaz und Winesap.

Für weitere Informationen:
Kwaliteit Europa
www.kwaliteiteuropa.eu  


Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

x

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet