Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Bericht von Matteo Iuso (Prima Bio)

Italien muss sich seinen Platz im Bereich Bio sichern

Biologische Ernährung heutzutage bedeutet, sich für Wohlergehen und Gesundheit zu entscheiden, mit der Zeit zu gehen und Rechnung mit den Ressourcen aus unserer Natur zu halten.
 
"Wir bauen auf 450h biologische Erzeugnisse an. Seit 15 Jahren haben wir die Zertifizierung dafür. Anfangs waren wir noch Pioniere auf dem Markt für biologische Produkte und die Verbraucher waren noch nicht so gut informiert. Die Nachfrage nach biologischen Erzeugnissen war steigend und es gelang durch harte Arbeit einen Platz zu erobern, sowohl auf nationalem wie internationalem Niveau." Das berichtet Matteo Iuso (unteres Foto), Generalmanager der Prima Bio, kooperative Gesellschaft, die biologische Erzeugnisse in Rignano Garganico (FG) produziert.
 
 
Der Name der Kooperative hat seinen Grund (Prima Bio). "Als unser Unternehmen in 1998 gegründet wurde, war es das Erste seiner Art für biologischen Anbau in der Provinz Foggia. Unsere geernteten Produkte werden ausschließlich aus biologischem Rohmaterial realisiert, sortiert und am selben Tag verarbeitet. Vom Feld zur Verarbeitung folgen sie einem Produktionsprozess, der die Nährstoffe und den Geschmack nicht verändern."
 
Heute bietet die Prima Bio zwei unterschiedliche Gruppen an Erzeugnissen: Frische Produkte, darunter vor allem Brokkoli, Blumenkohl, Spargel, Kirschtomaten, und Erzeugnisse für die Verarbeitung, alles biologisch. Die zweite Kategorie sind die verarbeiteten Produkte: Pürees, Fertigsoßen und eingelegte biologische Produkte.
 
"Als Spitzenprodukt für den ausländischen Markt bieten wir frische Erzeugnisse ausschließlich aus Apulien und dann biologisch an. Zum Erhalt der Frische und der Qualität der zu verarbeitenden Produkt werden die Erzeugnisse bei richtiger Reife geerntet und innerhalb kürzester Zeit verarbeitet. Der gesamte Zyklus findet innerhalb der Kooperativen statt. Durch die direkte und schnelle Verfügbarkeit der Produkte das ganze Jahr hindurch werden die Zeiten zum Umpflanzen, die der Ernten und der Verarbeitung verkürzt, dabei Kontrolle und Beständigkeit garantiert."
 
 
Auf der internationalen Messe Sana hat die Prima Bio eingemachte Konserven, die es schon im Handel gibt, und einige Neuheiten vorgestellt, u.a. gewürfelten Kürbis im Glas, enthäutete Tomate, Püree von Datteltomate, Datteltomate -naturell- und Brokkoliröschen im Glas.
 
"Momentan arbeiten wir erfolgreich mit einem Distributor aus der Schweiz zusammen und sind in Verhandlung mit einem deutschen Händler. Auch auf dem nationalen Markt sind wir präsent. Die Ergebnisse waren positiv, aber unsere Kundschaft muss noch erweitert werden, besonders im Ausland."
 
 
Matteo erzählt, dass es für das Unternehmen das zweite Jahr auf der Messe ist, er selbst aber besucht die Sana seit 15 Jahren. "Es ist eine Art sich wiederholender Rummelplatz. Zu Beginn war die Sana 'die' Referenz für den biologischen Sektor in Europa. Als Pioniere im Sektor hat Italien dann anderen Nationen Platz gemacht. Das ist schade."
 
Kontakt:
Matteo Iuso - general manager
Prima Bio
c.da Villanova,16
71012 Rignano Garganico (FG)

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet