Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Assomela: Apfelproduktion und Marktlage für die Saison 2017/2018

Assomela hat die Produktionsdaten und den Marktverlauf für den ersten Teil der Saison aktualisiert.

Produktion
Beginn Dezember ist die Produktion bereits abgelaufen, die die spätreifen Sorten wie die Cripps Pink einschließen, und somit können die Prognosen von August bestätigt werden.

Das Totalvolumen an Äpfeln beläuft sich auf etwas mehr als 1,7 Millionen Tonnen, stark abfallend (-25%) verglichen mit der vorherigen Saison, als die Ernte sich auf über 2,2 Millionen Tonnen belief.


Zur Vergrößerung hier klicken

Die Missbildungen und sortentypische Berostung durch die Kälte und der starke Hagel im August haben für einen Anstieg bei dem Prozentanteil der Äpfel für die Verarbeitung in der Industrie gesorgt, von 12% auf ca. 20% in 2017, bei einer Reduzierung des Volumens für den Frischmarkt, der auf ca 1,4 Millionen Tonnen geschätzt wird, das sind 30% weniger als im Herbst 2016.

Die geringe Produktion sorgte für die Endqualität, die sich bei den gesunden Äpfel als sehr gut erwies, in Bezug auf Geschmack und Färbung. Für die frühreifen Sorten ist das Kaliber jedoch kleiner als normal.

Die Sorte, die am meisten litt, ist die Golden Delicious. Alle Produktionen traditioneller Sorten sind deutlich geringer, von der Red Delicious bis hin zur Fuji, Gala und Renetta. In dieser Optik litten die Sorten Granny Smith und die Cripps Pibnk (Pink Lady) am wenigsten, wie alle aus der jüngsten Sorteneinführung.


Zur Vergrößerung hier klicken

Die Vorräte
Es überrascht nicht, dass die Vorräte der ´Tafeläpfel´ am 1. Dezember 2017 die niedrigsten aller Zeiten waren, gerade eben über 1 Million Tonnen, bei einem Rücklauf von 32%, verglichen mit dem 1 Dezember 2016.

Zu Beginn der kommerziellen Saison wurden insgesamt 394000 Tonnen verkauft, eine Menge, die zeigt, dass der Markt angesichts des Produktmangels ziemlich langsam in Gang kam.


Tendenzen und Erwartungen
Der vorsichtige Anfang der Verkaufssaison wurde sicherlich durch die Bereitschaft der Produzenten- Organisationen beeinflusst, die Pläne zum Bestandsabbau zu respektieren, die durch die geringe Menge an Produkt bestimmt werden.

Italien und Deutschland sind die Märkte dieser Kampagne, in der die Exporte, besonders nach Übersee, ziemlich geringfügig sind.

Ziel ist es, den Fokus für die Verkäufe größtenteils auf den italienischen Markt und den europäischen Ländern zu legen, um so die Lieferung an die nationalen Kunden und den größeren Märkten bis zum Sommer hin garantieren zu können.

Aus Sicht der Preise, sorgt der Mangel an Produkt für eine Verbesserung, im Vergleich zu denen der vorausgegangenen Jahre.

Die Verkaufsdynamik und die Preise sind Vergleichsobjekt bei der in "Äpfel und Birnen" spezialisierten Gruppe der europäischen Gemeinschaft, die am 1. Dezember in Brüssel zusammentraf und bei der die Assomela, im Beisein der italienischen Erzeuger, teilgenommen hat. Sie werden durch alle großen Produktionsländer der europäischen Gemeinschaft bestätigt.

Es werden keine bedeutenden Anstiege bei den Importen aus südlichen Länder erwartet, die es in den letzten Jahren in Richtung Mittlerer Osten, Indien und Asien gab.

Aus den Analysen der Daten der europäischen Kommission wird deutlich, dass im November 2017 ein Durchschnittspreis für abgepackte Äpfel bei 0,86€/Kg lag (+21% mehr als der gemittelte Preis im selben Monat der letzten 5 Jahre). Auch in Frankreich stiegen die Preise auf € 0,95/kg (+14%), in Deutschland (€ 0,86/kg / +91%) und in Polen (€ 0,42/kg / +72%).

Die kommende Saison wird besonders, aber die Organisation des italienischen Apfelanbausystems zeigt, dass sie einen guten Verlauf des Marktes für die nächsten Monate garantieren können.
----
Assomela s.c. ist das Konsortium der Organisation von italienischen Apfelproduzenten, die zu 80% für die nationale Apfelproduktion verantwortlich sind. Daran angeschlossen sind die OP VOG (Marlene), VIP, VOG Products und das Konsortium FROM aus der Provinz Bozen, Melinda, "la Trentina" und Mezzacorona der Provinz Trento, Nord Ost der Region Venetien, Melapiù der Region Emilia Romagna, Rivoira und Lagnasco der Region Piemont, Friulfruct aus dem Friaul und Melavi der Region Lombardei.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet