Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Washington Apfelernte: verbesserte Exporte, Preise unter Druck

Verbesserte Exporte und ein Druck nach unten auf die Preise könnten das Ergebnis der diesjährigen, unaufhörlich wachsenden Schätzung der Washingtoner Apfelernte sein. Die Washington State Tree Fruit Assoziation schätzt jetzt, dass das Produkt fast 9 Prozent gestiegen ist, seit dem Bericht am 1. August.

Schätzungen liegen jetzt bei 142,3 Millionen 40-Pfund-Kisten, was um 8,7 Prozent mehr ist als die anfängliche Prognose im August und hinter den 143.6 Millionen von 2014 liegen wird.

Die Ernte lief bis Ende November, was wegen des guten Wetters viel länger war. Die gesamte frische und verarbeitete Ernte lag am 1. Dezember bei 182,5 Millionen Kisten, um 18 Prozent über dem bisherigen Fünfjahres-Durchschnitt.

Die große Ernte, “bedeutet einen Druck auf die Gewinne nach unten, aber die Exporte laufen gut, und wenn das so weitergeht, wird es wirklich helfen”, sagte Desmond O'Rourke, pensionierter landwirtschaftlicher Ökonom und Weltapfelmarktanalytiker der Universität von Staat Washington der Capital Press.

Direkt nach der Ernte zeigte der August die höchsten Preise für die Produkte, aber dann wichen die Preise ab. Händler werden weiterhin für die Aufrechterhaltung der Preise kämpfen, da die Äpfel weiterhin gedeihen.

Tom Riggan, Generaldirektor von Chelan Fresh Marketings, sagte der Capital Press, dass die echte Verschiebung passieren wird, wenn die europäische Produktion abnimmt. Das geschieht gewöhnlich im Januar. Sie haben eine viel kleinere Ernte gehabt, was die Exportnachfrage Richtung Washingtoner Erzeuger bringt. Europäische und nahöstliche Kunden fragen bereits mehr nach Washingtoner Äpfeln, als sie es zu dieser Saison normalerweise tun, erzählte Riggan der Capital Press.

Die Exporte haben zunächst mit einem langsamen Start Richtung Industrie begonnen und 8,3 Millionen Kisten von Äpfeln vor dem 1. Dez exportiert, im Vergleich zu 8,8 Millionen im selben Zeitraum vor einem Jahr, aber die Geschwindigkeit steigt mit einer guten Bewegung nach Mexiko und Indien.

Trotz der guten Ernte und des Optimismus für die Exportnachfrage ist die Preiskalkulation jeden Monat immer weiter abgerutscht. Für Hauptsorten allgemein sind 17 $ bis18 $ pro Kiste die Gewinnschwelle. Red Delicious liegt bei 14 $ für eine volle Kiste für Wenatchee und Yakima Früchte.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet